Die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) steht für viele Investoren für solide Renditen. Ein zeitloses Investment, das mit Qualität, vielen Beteiligungen und verbundenen Unternehmen Gewinne und freie Cashflows einfährt. Angetrieben durch Warren Buffett, der als Investor auf eine herausragende Karriere zurückblickt.

158 Mrd. US-Dollar spielen bei dieser soliden Rendite eine entscheidende Rolle. Hinter diesem Milliardenbetrag steckt jedoch nicht der Cashanteil des Konglomerats. Nein, sondern etwas anderes, das Investoren Stabilität und starke Ergebnisse liefert.

Berkshire Hathaway: 158 Mrd. US-Dollar in Infrastruktur

In Warren Buffetts Brief an die Aktionäre sind die 158 Mrd. US-Dollar ein Thema gewesen. Das Orakel von Omaha erklärte darin, dass Berkshire Hathaway inzwischen Infrastruktur-Assets hält, die einen solchen Wert betragen. Damit sei das Konglomerat dasjenige US-Unternehmen, das die meisten Assets in diesem Segment in der Bilanz führe.

Dass Berkshire Hathaway mehr ist als das börsennotierte Portfolio, ist Investoren wohl bekannt. Und diese 158 Mrd. US-Dollar zeigen, wie viel mehr. Infrastruktur, insbesondere in der Energiesparte, ist ein Weg, um solide Renditen einzufahren. Durch den Transit von Öl oder Erdgas kann das Konglomerat zu jeder Wetterlage von Transportgebühren profitieren. Es handelt sich um ein Geschäftsmodell, das Warren Buffett deshalb so liebt: Es ist einfach. Zudem bringt es eine Menge Cash und ist eigentlich relativ zeitlos, solange das Energiegeschäft auf den Transport von Öl und Erdgas angewiesen ist. Aber auch andere Projekte gehören dazu.

Infrastruktur ist in weiten Teilen das Geschäft der Big 4 von Berkshire Hathaway. Warren Buffett hat in einem anderen Brief erklärt, dass das Eisenbahngeschäft, das Energiegeschäft, die Versicherung und der Apple-Anteil prägende Unternehmenseinheiten des Konglomerats seien. Mit 158 Mrd. US-Dollar, die hier in der Bilanz stecken, erkennen wir: Es sind wirklich hohe Werte, die hier gebunden sind.

Solide, zeitlose Rendite im Fokus!

Warren Buffett hat bei Berkshire Hathaway ein starkes Kerngeschäft aufgebaut. Die 158 Mrd. US-Dollar, die in der Infrastruktur investiert sind, führen auch weiterhin zu soliden Ergebnissen und einem freien Cashflow. Das ist immer mehr der größte Teil der Investitionsthese: das investierte Geld und Vermögen sicher mit Qualität zu mehren.

Infrastruktur ist ein wesentlicher Geschäftsbereich von Berkshire Hathaway. Aber wirtschaftlich eben essenziell. Insofern ist es fast absehbar gewesen, dass das Orakel von Omaha hier eine mächtige Präsenz aufbaut, um den Investoren solide Renditen zu ermöglichen.

Der Artikel Berkshire Hathaway: Diese 158 Mrd. US-Dollar bringen solide Rendite! (Nicht der Cashanteil!) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple, Long March 2023 $120 Call auf Apple, Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen