WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

+++ Neuer Meilenstein ist erreicht +++ die Gelddruckmaschine läuft an +++ Aktie vor Mega-Comeback +++ Handeln Sie jetzt +++

 

Der Startschuss ist gefallen!!

Erste Großbestellung sind ausgeliefert, die nächsten werden folgen

 

Mit PODA Holdings Inc. (WKN: A3C642), wie sich das Unternehmen nun seit wenigen Wochen nach der Umfirmierung nennt, sehen wir aktuell die größte Perle im Lifestyle-Bereich. Und das Beste daran: Man bekommt den Title aktuell zum Schnäppchen-Kurs.

 

Aber der aktuelle Kursverlauf spiegelt in keiner Weise die aktuelle Situation des Unternehmens wider, denn diese könnte gar nicht besser sein. Ganz im Gegenteil, die Firma konnte mit der letzten Meldung einen wichtigen Meilenstein verkünden, der nun der Auftakt zu einem Großproduzenten beschreibt.

 

Sehen Sie den aktuellen Kursverlauf als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, den ungeduldige Marktteilnehmer ausgelöst haben. Doch diese werden sich in den nächsten Wochen und Monaten noch ärgern, wenn dann sukzessive die nächsten Großbestellungen eintreffen und das Geschäft zunehmend an Fahrt gewinnt. Der Kurs dreht bereits wieder nach oben und nimmt Fahrt auf!

 

Denken Sie daran, dass der Großinvestor zur Finanzierung der Produktionsanlage vor nicht allzu langer Zeit 15 Mio. CAD zu einem Preis von 2 Dollar pro Aktie investiert hat. Sie können nun zu etwa einem Viertel des Investments einsteigen. Der Kurs wird zwangsläufig wieder kräftig anziehen, doch dann sitzen Sie bereits auf dicken Gewinnen, wenn der Investor erst mal seine schwarze Null erreicht. Doch der Investor macht sich keine Sorgen, denn er weiß genau, wo die Reise hingehen kann…..

 

 

Löst dieser Meilenstein das Aktien-Comeback aus

Erste Großbestellung über 500.000 PODA Pods an Kunden geliefert!

 

Wie man am Kursverlauf erkennen kann, haben einige Marktteilnehmer das eigentliche Potential des Unternehmens eklatant unterschätzt oder glaubten nicht daran, dass es das Unternehmen wirklich schaffen wird eine größere Stückzahl an Pods in absoluter einzigartiger Premiumqualität zu produzieren und vor allem auch an den Kunden auszuliefern. Doch nun wurden sie eines besseren belehrt.

 

Das Produkt von PODA Holdings Inc. (WKN: A3C642), ist weder eine Zigarette noch eine E-Zigarette, sondern vielmehr ein rauchfreies System, das Tabak und andere Substanzen auf eine bestimmte Temperatur erhitzt, bei der Nikotin, Aromen und andere Aerosole freigesetzt werden, und das ohne viele der schädlichen Bestandteile des herkömmlichen Zigarettenrauchs. PODAs patentierte geschlossene, biologisch abbaubare Pods liefern ein Erlebnis, das keinerlei Reinigung erfordert, und bieten erwachsenen Rauchern daher die bequemste und angenehmste Alternative zu herkömmlichen Zigaretten.

 

Erst vor wenigen Wochen konnte eine sensationelle klinische Studie, die von dem multimilliardenschweren Tabak-Giganten BAT in Auftrag gegeben wurde zeigen, in welch gigantischem Markt sich PODA befindet und vor allem welch enorme Chance sich für das Unternehmen ergibt.

 

Wir sind uns sicher, der Markt wird bald sehr schnell erkennen, dass die Höchststände vor noch wenigen Wochen von mehr als 1,80 Euro keines Wegs aus der Luft gegriffen sind, ganz im Gegenteil, denn selbst dieser Kurs ist im Vergleich zu anderen börsennotierten Gesellschaften aus diesem Lifestyle-Bereich um ein Vielfaches unterbewertet.

 

Kurs-Sprung alleine auf das alte Niveau birgt bereits eine Performance von schnellen 200-300%....

 

Nun vermeldete das Unternehmen, dass die erste Großbestellung aus September über 500.000 PODA Pods bereits an den Kunden ausgeliefert wurde. Dies ist der Anfang von etwas ganz Großem. Denn nun startet die Vorbereitung für den Vertrieb in Europa und Asien.

 

Quelle: PODA Holdings

 

Noch im September äußerte sich CEO Ryan Selby zur ersten Großbestellung mehr als erfreut:

 

„Das Poda-Team hat die letzten sechs Jahre damit verbracht, das meiner Meinung nach beste HNB-Produkt aller Zeiten zu entwickeln, und wir schreiten jetzt zügig mit der globalen Vermarktung unserer Produkte voran. Der Kaufauftrag stellt die erste Großbestellung für die Beyond Burn-Produkte von Poda dar und ist für uns ein riesiger Meilenstein. Die für diesen Kaufauftrag bestimmten 500.000 Beyond Burn Poda Pods wurden bereits in unserer Pilotproduktionsanlage hergestellt und werden in den kommenden Wochen an den Kunden ausgeliefert.

Wir verfügen derzeit über die Kapazität, bis zu 400.000 Beyond Burn Poda Pods pro Monat zu produzieren, wodurch wir in der Lage sind, den Kunden kontinuierlich zu beliefern. Besonders wichtig ist auch, dass wir derzeit in bedeutendem Maße in die Erweiterung unserer Produktionskapazität investieren.

Wir erwarten eine erhebliche Steigerung der Verkaufsmengen, wenn in den kommenden Monaten unsere Großproduktionsanlage mit einer erwarteten Kapazität von zunächst 10.000.000 Beyond Burn Poda Pods pro Monat in Betrieb genommen wird. Auf Grundlage der Nachfrage sollte Poda dank diese Kapazitätssteigerungen erhebliche Einnahmen aus dem weltweiten Verkauf unserer innovativen und proprietären Produkte erzielen können. Dies wird sich auch vehement positiv im Kurs abbilden.“

 

CEO Ryan Selby sieht auf PODA gewaltiges Wachstum zukommen, welches nach Fertigstellung der Großanlage auch bedient werden kann:

 

„Diese Lieferung markiert den Beginn des Großumsatzes der Produkte von PODA. In unserer Pilotproduktionsanlage werden weiterhin fast 400.000 PODA Pods pro Monat produziert, und diese Produktion wird verwendet, um das kontinuierliche Umsatzwachstum bei strategischen Kunden in Märkten auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Unser Ziel ist, die wichtigsten Märkte vorzubereiten, damit wir die gesamte erwartete monatliche Produktionskapazität von 10 Millionen Stück verkaufen können, sobald die Produktionsanlage in Betrieb genommen wird. Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2022, in dem wir über unsere strategischen Tochtergesellschaften unsere Produktionskapazitäten und Verkaufsvolumen weiter drastisch ausbauen und unsere Aktivitäten in Märkte rund um den Globus ausweiten werden.“

 

Großproduktion ist bereits durchfinanziert!

 

Vor nicht allzu langer Zeit erfolgte eine erfolgreiche Privatplatzierung von einem amerikanischen institutionellen Investor über sage und schreibe 15 Mio. CAD und das zu 2 Dollar pro Aktie. Der smarte Investor fragt sich nun, was Poda mit diesem Geldberg möchte? Die Antwort wurde nun gegeben: Das Working Capital wird zum Aufbau neuer Produktionskapazitäten zur Fertigung von mindestens 10 Mio. Pods pro Monat verwendet. Die erste Großbestellung über 500.000 Pods für den europäischen Markt, zeigt bereits eine enorme Nachfrage.

 

Hohe Übernahmebewertungen im Milliardenbereich sind absolut kein Hirngespinst

 

Diese Zahlen wirken auf den ersten Blick unwirklich, sind sie aber ganz und gar nicht. Natürlich muss jedem klar sein, dass kurzfristig solche Summen nicht erreichen werden können, doch mittelfristig absolut realistisch.

 

Phillip Morris investierte ca. 8 Mrd. Dollar in sein aktuelles IQOS System und machte es damit zum weltweiten Marktführer. Doch nicht alle Großkonzerne haben bereits ein erfolgreiches alternatives Produkt am Start, welches auch die Qualität hat in den kommenden Jahren die Umsatzerlöse aus dem herkömmlichen Verkauf aufzufangen.

 

Ein neues Produkt zu entwickeln verschlingt viel Kapital, was aber zu verkraften wäre, viel Schlimmer ist der Faktor Zeit, und die rennt so manchem gerade davon. PODA verfügt aktuell über das mit Abstand innovativste Produkt am Markt, welches sogar den Marktführer IQOS in den Schatten stellt. Nach Einführung ihres Produktes wird PODA in 2022 voraussichtlich gut 300-400 Mio. Pods verkaufen und damit für einen Newcomer ein ordentliches Statement setzen.

 

Bei diesen Verkaufszahlen könnte das Unternehmen eine Bewertung von knapp 1 Mrd. CAD durchaus erreichen. Im Vergleich zu 8 Mrd. Euro Entwicklungskosten und die Gefahr, dass das Produkt nicht angenommen wird, wäre PODA damit ein absolutes Schnäppchen für jeden Interessenten!

 

Beachten Sie aber noch zusätzlich die Bestrebungen der Gesellschaft, in einen weiteren Milliardenmarkt einzutreten. Wie das Unternehmen bekannt gab, soll sich die Gesellschaft ebenfalls im Bereich der Raucherentwöhnungsprodukte einen Namen machen. Erste klinische Studien wurden dazu bereits in Auftrag gegeben.

 

Auch hier können zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zusätzliche gigantische Umsätze und Erträge erwirtschaftet werden, die das Unternehmen nochmals zusätzlich in weit größere Dimensionen heben könnte.

 

Doch bei all diesen schwindelerregenden Zahlen, sollten Sie eins nicht vergessen. Nutzen Sie unbedingt das aktuelle Kursniveau zum Einstieg. Sie zahlen gerade mal etwa ein Viertel der letzten Kapitalmaßnahme.

 

Falls Sie bereits zu höheren Kursen gekauft haben, geben Sie auf keinen Fall ein Stück aus der Hand und kaufen Sie nochmal ein paar günstige nach und lassen Sie das Papier einfach mal ein wenig liegen.

 

Allein durch die erwartete kurzfristige Gegenbewegung hätten Sie bereits die Chance auf schnelle 200% Performance doch langfristig winken hier mehrere 1000% Performance.

 

Ab jetzt klingelt bei PODA die Kasse!

 

Ab Verkaufsstart dürfte die Kasse so richtig klingeln. In der aktuellen Testphase sollten über das Vertriebsnetz von ESON bereits mindestens 10.000 Kartons an Neafs by PODA verkauft werden. Dies entspricht mindestens 1 Mio. PODA Sticks.

 

Danach sollen über das Vertriebsnetz von ESON monatlich mindestens 10 Mio. Pods verkauft werden. Das ist für den Anfang schon mal eine ordentliche Hausnummer. Denn es ist davon auszugehen, dass sich diese Anzahl sukzessive mit der Zeit erweitern wird.

 

PODA möchte natürlich nicht nur eingleisig fahren, deshalb startet jetzt auch der Onlinevertrieb über die eigene Plattform. Mit zunehmendem Bekanntheitsgrad werden sich auch hier die Verkaufszahlen sehr schnell steigern lassen.

 

Somit steht fest, dass PODA bereits unmittelbar daran ist, Millionenumsätze und Erträge erzielen zu können. Und das nicht im Jahr oder im Quartal sondern Monat für Monat!

 

Wenn sie das mit anderen börsennotierten Gesellschaften oder Akquisitionen aus dem gleichen Sektor vergleichen, werden Sie feststellen, dass PODA in kürzester Zeit ein Vielfaches an Umsätzen und Erträgen generieren wird, doch aktuell gerade nicht mal über eine Bewertung von lächerlichen 20 Mio. Euro verfügt.

 

Philip Morris will ab 2030 keine herkömmlichen Zigaretten mehr verkaufen!

Tabakgigant setzt zu 100% auf alternative Rauchkonzepte

 

Wie schnell und dramatisch sich die Zigarettenlandschaft aktuell verändert, wird auch anhand des Tabakriesens Philip Morris International (PMI) deutlich, seines Zeichens Hersteller der Produktlinie IQOS. Das Unternehmen teilte mit, dass seit dem 2. Quartal 2021 weltweit mehr als 20 Millionen IQOS-Kunden dazugewinnen konnte. Alleine im 2. Quartal 2021 konnte PMI mehr als 24 Milliarden Stück seiner IQOS-kompatiblen HEETS-Tabaksticks verkaufen und ist auf dem besten Weg, im Gesamtjahr 2021 über 100 Milliarden HEETS-Sticks abzusetzen.

 

IQOS konnte in praktisch jedem Markt, in dem es eingeführt wurde, Marktanteile dazugewinnen, und PMI ist auch für die weitere Zukunft von Heiztabak äußerst optimistisch. PMI hat sich zum Ziel gesetzt, herkömmliche brennbare Zigaretten bis zum Jahr 2030 zur Gänze aus dem Verkauf zu nehmen.

 

Mehr Rückenwind kann eine Branche eigentlich kaum bekommen, es spielt derzeit so ziemlich alles voll und ganz in die Karte von PODA Lifestyle. Der Aktienkurs muss und wird entsprechend anspringen, wichtig wäre nur bereits frühzeitig investiert zu sein. Einen aktuell besseren Zeitpunkt werden Sie nicht so schnell finden.

 

 

Fazit: Starten Sie mit PODA gemeinsam durch!

 

Wenn noch ein Beleg nötig wäre, auf was für einer Umsatzmaschine PODA Holdings Inc. (WKN: A3C642) mit ihrer innovativen HNB Technologie sitzt, dann wurde dieser Beweis nun mit der vom Tabak-Multi BAT in Auftrag gegebenen Studie eindrucksvoll geliefert. Diese besagt, dass erhitzte Tabakprodukte Gesundheitsrisiken beim Zigarettenrauchen verringern!

 

Erst kürzlich investierte ein amerikanischer Investor 15 Mio. CAD. Wir sind uns sicher, ein Investor würde nicht zu 2 CAD investieren, wenn nicht eine unmittelbare Wertsteigerung in Aussicht wäre. Aktuell können Sie sogar deutlich günstiger in die Aktie einsteigen als der Großaktionär, welch ein Glücksfall! Nutzen Sie unbedingt die aktuelle Marktsituation, wir erwarten eine schnelle Gegenbewegung!!

 

Dank der ersten Großbestellung über 500.000 Pods, die bereits an den Kunden ausgeliefert wurde, ist nun ersichtlich wie schnell es gehen kann. Zumal die Nachfrage so groß ist, dass das Unternehmen bereits neben der aktuellen Produktionsanlage an einer Neuen, mit einer vorläufigen Kapazität von bis zu 10 Mio. Pods arbeitet. Unserer Meinung nach wird diese spätestens in Q1 2022 abermals erweitert werden müssen. Besser kann es also gar nicht laufen!!!

 

Das absolut einzigartige Produkt, das selbst dem IQOS System des Weltmarktführers Philip Morris überlegen ist, wurde in 65 Ländern zum Patent angemeldet, in Kanada wurde es bereits erteilt. Zudem sind die Markenrechte in Kanada, den USA, UK und Europa urheberrechtlich geschützt.

 

Wie rasant wachsend der Markt ist, zeigen die Verkaufszahlen des Marktführers Philip Morris. Mit seinem IQOS System konnte Philip Morris in 2020 bereits 79 Milliarden Pods verkaufen, womit ein Umsatz von 8 Mrd. USD erzielt wurde. Bereits in diesem Jahr wird die Marke von ca. 100 Mrd. verkaufter Pods angepeilt.

 

Mit PODA haben wir eine Aktie mit echtem Vervielfacher-Potential ausgegraben! Wir erwarten bereits in Kürze ein Ende der Konsolidierung und weiter steigende Kurse. Positionieren Sie sich dementsprechend!

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen PODA Lifestyle and Wellness wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz