Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) und McDonald’s (WKN: 856958) verbindet so einiges. Neben der Leidenschaft für Burger auch eine Partnerschaft. Zuletzt verkündeten beide Unternehmen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft, dass man gemeinsame Produkte auf den Markt bringen möchte.

Eine Partnerschaft, die jetzt offenbar erste Früchte trägt. Beyond Meat und McDonald’s planen die baldige Veröffentlichung eines spannenden Produktes. Damit ergreifen die beiden Unternehmen die Möglichkeit, von einem Markt zu profitieren, der schon bald 14 Mrd. US-Dollar Marktpotenzial besitzen könnte. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Beyond Meat & McDonalds: Start mit einem Produkt

Wie wir jetzt mit Blick auf die Nachrichtenlage in den USA feststellen können, scheint die Kooperation zwischen Beyond Meat und McDonalds erste Früchte zu tragen. Am Donnerstag dieser Woche verkündete beispielsweise die Burger-Kette, dass man den McPlant veröffentlichen möchte. Einen ersten Burger, den man gemeinsam mit seinem Kooperationspartner entwickelt hat.

Der Start des McPlant soll demnach am 29. September dieses Jahres erfolgen. Allerdings erst in zehn ausgewählten Filialen von McDonalds in Irland und Großbritannien. Allerdings soll der Burger des veganen Burgeranbieters schon ab dem 13. Oktober in 250 weiteren Restaurants der Fastfood-Kette erhältlich sein. Ab 2022 soll es dann ein flächendeckendes Angebot in Irland und Großbritannien geben. Mal sehen, wann ein internationales Angebot erfolgt.

Grundsätzlich könnten Beyond Meat und McDonalds alleine in dieser Region vor einem Markt von 14 Mrd. US-Dollar stehen. Ein großes Umsatzpotenzial vor allem für den veganen Burgerproduzenten. Mit einem Quartalsumsatz von knapp über 100 Mio. US-Dollar ist die operative Basis schließlich noch immer vergleichsweise klein.

Spannende Partnerschaft!

Beyond Meat und McDonalds verbindet die Leidenschaft für Burger. Etwas, das auch viele Verbraucher teilen. Sowie zukünftig möglicherweise auch Vegetarier und hoffentlich auch Flexitarier. Es dürfte darum gehen, dass der Markt sich in der Systemgastronomie ebenfalls verändert. Und möglicherweise einige Verbraucher, wenn sie auf Burger setzen, zu solchen veganen Varianten zurückgreifen.

Es gibt daher ein Potenzial für beide Unternehmen, ein solides Wachstum einzufahren. Wobei McDonalds natürlich um einiges größer ist, wo die Effekte vielleicht ein bisschen auf sich warten lassen müssen. Beyond Meat hingegen kann gerade mit solchen Kooperationen die Reichweite seiner Produkte und damit sein Umsatzpotenzial ausbauen.

Mal sehen, wie sich das in Zukunft im Zahlenwerk bemerkbar macht. Wenn es ein 14-Mrd.-US-Dollar-Marktpotenzial gibt, könnte das Umsatzpotenzial großartig sein. Mittel- bis langfristig und mit anderen Regionen ist das Potenzial jedoch noch viel größer. Foolishe Investoren kennen schließlich auch andere Prognosen im Markt flexitarischer Produkte.

Der Artikel Beyond Meat & McDonald’s: Hinein in den 14-Mrd.-US-Dollar-Markt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen