Bei der Aktie von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) geht es um die Wurst. Nicht nur um die Veggie-Wurst, die zugegebenermaßen einen Teil des operativen Alltags abbildet. Nein, sondern zudem auch um die metaphorische Wurst, dass das Unternehmen und die Aktie zeigen muss, was in ihr steckt.

Das Geschäftsjahr 2022 könnte für Beyond Meat überaus wichtig sein. Ich beobachte jedenfalls die folgenden drei Dinge. Zwar besitze ich noch weiterhin Geduld mit der Aktie des Alternativen-Herstellers. Trotzdem müssten gewisse Dinge wieder in eine bessere Richtung laufen.

Beyond Meat: Deutlich höheres Wachstum!

Beyond Meat hat zuletzt an mehreren Fronten geschwächelt. Wenn wir es auf einen Faktor herunterbrechen wollen, so ist es insbesondere das Wachstum. Umsatzseitig lief es nicht so, wie wir es zuvor gewohnt waren. Und das ist eine essenzielle Baustelle.

Das Management konnte zuletzt im dritten Quartal ein Wachstum von 13 % auf 106,4 Mio. US-Dollar beim Umsatz veröffentlichen. Ein Zuwachs, der ohne Zweifel zu wenig ist. Allerdings nur die Spitze des Eisbergs eines insgesamt durchwachsenen Wachstums in den vorherigen Quartalen.

Natürlich reicht das nicht für die Investitionsthese bei Beyond Meat. Es geht darum, den Markt der Flexitarier zu begründen und maßgeblich mit zu beeinflussen. Weder 106 Mio. US-Dollar Quartalsumsatz noch 13 % Umsatzwachstum reichen dafür aus. Wobei es mir im Kern nicht nur darum geht. Nein, sondern auch um eine qualitative Komponente bei den zukünftigen Zuwächsen.

Wachstum im Vergleich zum Reichweite-Ausbau

Einen zweiten Faktor, den ich bei der Aktie von Beyond Meat im kommenden Jahr beobachte, ist der Ausbau der Produktreichweite. Wir haben in den letzten Jahren und Quartalen einiges gesehen. Unter anderem Partnerschaften mit McDonald’s, mit Yum! Brands oder auch mit PepsiCo. Zudem hat es das US-Unternehmen geschafft, Burger, Würstchen und andere Produkte in mehr Läden zu etablieren. Allerdings ist das nur ein Teil der Medaille.

Im Weiteren geht es darum, zu demonstrieren, dass das Wachstum etwas bringt. Beziehungsweise der Ausbau der Produktreichweite. Sowohl absolut, aber auch im Hinblick auf den Ausbau der Reichweite. Wenn das nicht gelingt und das Wachstum nicht effektiv zunimmt, so zeigt das möglicherweise: Das Interesse an den Produkten von Beyond Meat nimmt konsequent weiter ab.

Für mich wäre das ein GameChanger bei meiner Investitionsthese. Vielleicht zeigt es, dass der Markt eben noch nicht bereit ist. Trotzdem ist qualitatives Wachstum neben dem quantitativen wichtig, damit die Investitionsthese unternehmensorientiert wieder aufleben kann.

Beyond Meat: Corona …?

Zu guter Letzt und natürlich auch wachstumsspezifisch: Was macht das Coronavirus weiterhin? Zuletzt hieß es, dass sich das Wachstum aufgrund der Pandemie verlangsamt habe. Eine Begründung, die vielen schwerfiel, sie nachzuvollziehen. Spannend könnte daher sein, wie das Wachstum mittelfristig und prognostisch weitergeht.

Im Endeffekt erkennen wir daher: Beyond Meat hat eine Menge Baustellen und Probleme zu lösen. Für mich gibt es im neuen Börsenjahr 2022 jedenfalls eine Menge Dinge, die ich beobachte. Und die durchaus Einfluss auf meine Investitionsthese haben. Auch wenn ich eigentlich geduldig investiert bleibe.

Der Artikel Beyond Meat & die auf dem Prüfstand stehende Investitionsthese: 3 essentielle Dinge, die ich 2022 beobachte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat. 

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen