Das Thema Zahlen dominiert gegenwärtig das Handelsgeschehen unserer beiden heutigen Protagonisten BioNTech und Varta. BioNTech legte am gestrigen Montag (10.05.) die Quartalsergebnisse (ungeprüft) für das 1. Quartal vor. Varta wird am morgigen Mittwoch (12.05.) seine Ergebnisse für das März-Quartal 2021 präsentieren. Bleiben wir zunächst bei der Aktie des Impfstoffherstellers BioNTech.

BioNTech – Aktie nach den Zahlen

Die robuste Nachfrage nach dem Impfstoff von BioNTech (WKN: A2PSR2  ISIN: US09075V1026  Ticker-Symbol: 22UA) schlug sich auch in den Ergebnissen für das 1. Quartal 2021 nieder. BioNTech gab den Umsatz im ersten Quartal 2021 mit 2,048 Mrd. Euro an. Im entsprechenden Vorjahresquartal betrug der Umsatz lediglich 27,7 Mio. Euro. Das rasante Umsatzwachstum wirkte sich auch auf die Ergebnisseite aus. BioNTech verzeichnete im abgelaufenen Quartal einen Nettogewinn in Höhe von 1,128 Mrd. Euro. Im 1. Quartal 2020 lief das Ganze noch vergleichsweise bescheiden ab. Damals wies BioNTech einen Verlust in Höhe von -53,4 Mio. Euro aus.

BioNTech

Der Markt reagierte sehr wohlwollend auf die Daten. Die BioNTech-Aktie legte zu und trieb ihre Erholung voran. Nachdem die politischen Diskussionen um eine mögliche Freigabe von Impfstoffpatenten der Aktie zuletzt massiv zusetzen, hat sie nun (erst einmal) wieder Oberwasser und „knabbert“ aktuell erneut an der psychologisch wichtigen Marke von 200 US-Dollar. Bevor die markanten Gewinnmitnahmen infolge der Freigabendiskussion einsetzten, markierte die Aktie im Bereich von 213 US-Dollar ein frisches 52-Wochen-Hoch. Der volatile Handel der letzten Zeit könnte sich noch fortsetzen. Aus charttechnischer Sicht muss es BioNTech darum gehen, Rücksetzer idealerweise auf den Bereich von 175 US-Dollar zu begrenzen. Unter die 145 US-Dollar (letztes Verlaufstief) darf es unter allen Umständen nicht gehen. Auf der Oberseite ist der Sachverhalt klar: BioNTech muss über die 200 US-Dollar und im Anschluss über die 213+ US-Dollar, um der Aufwärtsbewegung frische Impulse zu verleihen

Varta – Aktie vor den Zahlen

Varta (WKN: A0TGJ5  ISIN: DE000A0TGJ55  Ticker-Symbol: VAR1) präsentiert sich unmittelbar vor der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse schwächer.

Varta

Eine Reihe von Verkaufssignalen setzte der Varta-Aktie zuletzt zu. Mit dem Verlust der eminent wichtigen Marke von 120 Euro musste Varta zuletzt einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Nun gilt es, die nächsten wichtigen Unterstützungen bei 106 Euro und 100 Euro erfolgreich zu verteidigen. Um für eine charttechnische Entlastung zu sorgen, muss Varta über die Zone 120 /123 Euro zurückkehren.

Andere Leser interessierten sich auch für:

IBM und Texas Instruments – Tech-Werte im Fokus!

Alibaba – Spitz auf Knopf. Amazon – Das hätte nicht passieren dürfen.

Aktuelle Blogs

Encavis und die große Korrektur

Curevac – Verzögerungen bei der Impfstoffentwicklung und –zulassung

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.