Nein! Das Ende des Goldpreisanstieges ist noch nicht erreicht. Die Probleme, die sich besonders in den letzten Monaten durch die Pandemie weiter zugespitzt haben, werden nicht über Nacht verschwinden. Dass der Preis des Edelmetalls kurz einknickt, weil „Big Donald“ sich selbst oder dem Heli-Flieger, der ihn nach seinem kurzen, dreitägigen Intermezzo im Militärkrankenhaus sicher zurück ins Weiße Haus gebracht hat, salutiert, und damit zeigen will, dass er Corona schnell hinter sich gelassen hat, ist nachvollziehbar. Vor ihm liegt allerdings weiterhin die US-Wahl, die weiterhin hohen Fallzahlen in den USA, die rapide steigende Staatsverschuldung, das ungebremste Gelddrucken der Zentralbanken und so weiter. Zumindest in Sachen Fallzahlen gibt es von BioNTech positive Nachrichten. Der vom Mainzer Unternehmen entwickelte Corona-Impfstoffkandidat geht in die Zulassungsphase.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen