Das deutsche Biotechnologie-Unternehmen Biontech und der amerikanische Pharmakonzern Pfizer wollen in den kommenden Tagen die Zulassung der Impfung für Kinder ab 12 Jahren beantragen. Auch die Studie für jüngere Kinder ab 6 Monaten ist in vollem Gange. Die Biontech-Aktie steigt nach oben.

Zulassungsantrag wird eingereicht

Der Impfstoff von Biontech und Pfizer soll als Nächstes auch für Kinder ab 12 Jahren zugelassen werden. Dafür soll laut einer Unternehmenssprecherin in den nächsten Tagen der Antrag bei der europäischen Zulassungsbehörde eingereicht werden, schreibt dpa.

Die Zulassungsdauer bei der EMA dauert meist nur ein paar Wochen, weshalb bald auch Kinder ab 12 Jahren in Deutschland geimpft werden könnten, wenn der Antrag bewilligt wird.

Hoffnung für Schulkinder

Wenn alles glatt läuft, können bereits ab Juni die ersten Kinder geimpft werden. Spätestens in den Sommerferien sollen dann alle Kinder ab 12 Jahren die Möglichkeit zur Impfung bekommen, so Gesundheitsminister Jens Spahn.

Die Zulassung der Impfungen für Kinder macht besonders Schulkindern Hoffnung auf sicheren Unterricht im kommenden Schuljahr.

Studie bestätigt Wirksamkeit

In einer klinischen Studie in den USA bei Kindern zwischen 12 bis 15 Jahren zeigte sich eine Wirksamkeit des Impfstoffes von 100 Prozent. Auch die Verträglichkeit erwies sich als gut und die Nebenwirkungen glichen denen von 16 bis 25-Jährigen, so Biontech und Pfizer.

Studie für jüngere Kinder läuft noch

Das deutsche Biotechnologie-Unternehmen Biontech möchte in Zukunft auch Impfungen für jüngere Kinder ermöglichen. Während Kinder ab 12 Jahren ab Juni mit einer Impfung rechnen können, ist die Studie für Kinder ab 6 Monaten bis 11 Jahren noch nicht abgeschlossen.

Ab September seien aber auch für diese Altersgruppe verlässliche Ergebnisse zu erwarten, so dpa. Die Zulassung dürfte dann in der Regel ähnlich lang dauern wie bei den vorherigen Prüfungen und innerhalb weniger Wochen abgeschlossen sein.

Biontech-Aktie und Community-Stimmung

Für die Biontech-Aktie geht es aktuell weiter stetig nach oben. Die Nachrichten der letzten Wochen sorgen für Aufwind. Neben der Meldung zu Auffrischungsimpfungen sorgen auch die Aussichten auf eine Zulassung des Impfstoffes für Kinder bei den Anlegern für gute Laune. So befindet sich die Aktie aktuell bei rund 150 Euro.

Im Börsennews-Forum rechnet man sich auch durch die noch laufende Studie zu den Impfungen für Kinder ab 6 Monaten gute Chancen aus: “[… ] Wichtig für die Herdenimmunität, für Kindergarten und den Schulbetrieb und dabei auf absehbare Zeit kein Mitbewerber”, schreibt Artikel14.

Und auch langfristig glauben viele an das Biotechnologie-Unternehmen aus Deutschland. Nutzer*in audima schreibt: “Ich glaube, wir sehen vor 2030 die 1000 EUR, ist sportlich aber mit etwas Glück machbar. Meine Einschätzung, ohne Glaskugel