Die Kursschwäche der einstmals hochgejubelten Aktien der Impfstoffhersteller BioNTech, Moderna und Valneva setzte sich auch zuletzt unvermindert fort.

Im Ergebnis loteten die Werte jüngst noch einmal neue Korrekturtiefs aus. Ausgehend von ihren bis dato gültigen 52-Wochen-Hochs haben die Kursrückgänge bereits ein imposantes Ausmaß angenommen. Die Aktien sind im Ergebnis überverkauft und wären damit „eigentlich“ reif für eine Erholungsrally, doch diese lässt ungeachtet der vermeintlich niedrigen Kursniveaus (noch immer) auf sich warten. Möglicherweise ist das ein (charttechnisches) Warnsignal. Bleiben wir zunächst bei BioNTech.

BioNTech – Die 150 US-Dollar im Fokus

BioNTech (WKN: A2PSR2  ISIN: US09075V1026  Ticker-Symbol: 22UA) ringt gegenwärtig um den Verbleib oberhalb der 150er Marke. Dieser Kursbereich ist seit Mitte Januar heiß umkämpft. Kürzlich lief BioNTech Gefahr, den Kontakt zum Bereich von 150 US-Dollar zu verlieren, als es für die Aktie noch einmal in Richtung 120 US-Dollar ging…

Biontech

Mittlerweile hat sich das Handelsgeschehen bei BioNTech wieder in Richtung 150 US-Dollar verlagert, doch offenkundig fehlt es der Aktie an Aufwärtsmomentum. Aus charttechnischer Sicht wäre es daher eminent wichtig, wenn es BioNTech gelingen würde, den wichtigen Widerstandsbereich 184 US-Dollar / 200 US-Dollar erfolgreich zurückzuerobern. Auf der Unterseite besteht hingegen für BioNTech die zentrale Aufgabe darin, keine neuen Korrekturtiefs auszubilden; also nicht unter die 120 US-Dollar abzutauchen.

Valneva – Kommt die Entlastung?

Die Aktie des französischen Biotechnologieunternehmens Valneva (WKN: A0MVJZ  ISIN: FR0004056851  Ticker-Symbol: AYJ) klammert sich bereits seit geraumer Zeit an der Marke von 15 Euro. Zuletzt setzte jedoch Schnappatmung ein, als Valneva unter die 12 Euro abtauchen musste.

Valneva

Der Rücksetzer unter die 12 Euro kreierte allerdings neues Kaufinteresse. Valneva nahm im Anschluss wieder Kurs auf die 15 Euro, nutzte den Schwung und stieß sogar über die 16 Euro vor. Ist das die so dringend benötigte Entlastung?

Die nächsten Handelstage werden es zeigen müssen. Kurzum. Valneva löste sich zumindest von den 15 Euro, doch erst ein Vorstoß über die 17 Euro (noch besser über die 20 Euro) würde dem Ganzen Relevanz verleihen.

Moderna – Eine ganz zähe Angelegenheit…

Wenig überraschend kommt gegenwärtig auch die Aktie von Moderna (WKN: A2N9D9  ISIN: US60770K1079  Ticker-Symbol: 0QF) nicht so wirklich in die Gänge.

Moderna

Nach einem Test der Unterstützungszone um 120 US-Dollar versucht sich Moderna gegenwärtig an einem Comeback oberhalb von 150 US-Dollar. Aus charttechnischer Sicht wäre die Rückkehr über die 150 US-Dollar allerdings nur ein Teilerfolg.

Nachhaltige Entspannung würde es erst geben, sollte Moderna über die 177 US-Dollar bzw. über die 200 US-Dollar laufen können…

Andere Leser interessierten sich auch für:

JinkoSolar-Aktie: Kurssturz und Good News

Qualcomm, Texas Instruments und IBM – Tech-Werte im Fokus

Nel ASA, Plug Power, Ballard Power: Wasserstoff profitiert vom Krieg!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 



Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.