Der Wert von Kryptowährungen steigt seit Jahren erheblich an und in den USA kann man sogar bei PayPal mit Bitcoin bezahlen. Nach einem Rekordhoch vor zwei Wochen und dem nachfolgenden großen Fall erholt sich der Bitcoin-Kurs gerade wieder.

Wir haben die wichtigsten Informationen zum Bitcoin-Hype für Sie zusammengetragen.

Elon Musk und Bitcoin

Veränderung im Kursverlauf des Bitcoin konnten in letzter Zeit oft mit Elon Musk in Verbindung gebracht werden. Als der Tesla Gründer verkündete, dass sein Unternehmen 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin getauscht habe, schoss der Preis der Kryptowährung nach oben. Kaum twittert er zwei Wochen später, die Preise der Kryptowährungen seien zu hoch, fällt der Kurs. Doch das war nicht der einzige mögliche Grund für den Wertverlust.

Bitcoin Kurs

Durch Teslas Tausch von über eine Milliarde Dollar in Bitcoin, erreichte die Kryptowährung ein Rekordhoch von über 58000 Dollar pro Bitcoin. Seit Musks neuer Äußerung auf Twitter, hat er wiederum innerhalb von drei Tagen 10000 Dollar an Wert verloren. 

Allerdings ist das nicht die einzige Erklärung für den plötzlichen Kurs-Fall. Denn New York hat der Krypto-Plattform “Bitfinex” ein Handelsverbot auferlegt. Der Vorwurf ist, dass sie den Bitcoin gepusht hätten.

Hinzukommt, dass Kursschwankungen bei Bitcoin völlig normal sind. Öffentliche Nachrichten und prominente Unterstützer oder Gegner können mit ihrer Meinung einen großen Einfluss auf die Kryptowährung haben. 

Der Bitcoin-Kurs stabilisiert sich gerade wieder und das Vertrauen der Menschen in Alternative Geldsysteme steigt.

Bitcoin News: Inflationsschutz

Durch steigende Inflationsraten sinkt bei vielen das Vertrauen in Papierwährungen wie den Euro und die Hoffnung in Kryptowährungen steigt. Manche verwenden den Bitcoin jetzt schon ähnlich wie Gold als Inflationsschutz. Neben PayPal will auch Mastercard in Zukunft Zahlungen mit Bitcoin erlauben

Bitcoin Entstehung

Wer genau der Gründer der Kryptowährung war, ist bis heute unbekannt. Entwickelt und verbreitet wurde Bitcoin zur Finanzkrise 2008, als das Vertrauen der Menschen in die Wirtschaft stark geschädigt war. Zu dieser Zeit wurde die Domain bitcoin.org eröffnet. Das Ziel war es, ein Zahlunssystem zu schaffen, an dem keine zentrale Instanz beteiligt ist.

Im Januar 2009 wurden dann die ersten 50 Coins erschaffen.