Das nach Marktgröße wichtigste Krypto Asset Bitcoin (USD) ist zu Wochenbeginn mit rund 28.600 Dollar zwischenzeitlich wieder über die psychologische 28.000-Dollar-Marke gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit August. Im Fokus der Anleger stehen in der zweiten Wochenhälfte insbesondere geldpolitische Entwicklungen. Auch der Prozessbeginn rund um die FTX-Pleite aus dem vergangenen Jahr dürfte die Regulierungsfragen wieder hochkochen lassen.
Zur Wochenmitte kostet eine Bitcoin-Einheit rund 27.600 Dollar und damit immer noch 3,50 Prozent mehr als vor einer Woche.

„Short-Squeeze“ als mögliche Ursache für den jüngsten Kurssprung

Zudem dürfte die Eroberung der 28.000er-Marke auch psychologischen Charakter haben.
Gut möglich, dass das aktuell vergleichsweise geringe Handelsvolumen die Aufwärtsbewegung angestoßen hat. Kommt es zu einer größeren Kauforder am Markt, kann dies einen Dominoeffekt initiieren und weitere Käufe nach sich ziehen. In diesem Zusammenhang ist dann die Rede von einem sogenannten „Short-Squeeze“.


Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 14 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets wie Bitcoin. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk. Herr Emden ist freiberuflich für den Onlinebroker IG Europe GmbH tätig.




Eröffnen Sie ein Trading-Demokonto

Ein Demokonto ist ein simuliertes Marktumfeld, das von einem Trading-Anbieter angeboten wird, um die Erfahrung des „wirklichen“ Tradings bestmöglich nachzubilden. So erhalten Sie ein Verständnis dafür, wie verschiedene Produkte und Finanzmärkte funktionieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Sie nicht riskieren, Ihr Geld zu verlieren und somit selbstbewusst und ohne Risiko verschiedene Märkte und Trading-Strategien ausprobieren können.