Zuletzt war der Nachrichtenfluss bei der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (kurz „Borussia Dortmund“) ja tendenziell eher positiv. Ich verweise auf die Mitteilung, dass die Partnerschaft mit dem Sportartikel-Unternehmen PUMA bis zum 30.6.2028 verlängert werden soll. Die „bestehende Ausrüstungs- und Werbekooperation“ soll ausgeweitet werden. Es wurden leider keine finanziellen Details genannt – aber Ausweitung einer Werbekooperation, das lässt sich so interpretieren, als ob das für Borussia Dortmund zu entsprechend höheren Werbeeinnahmen führen könnte. Jedenfalls bezeichnet Borussia Dortmund die Verlängerung der Partnerschaft mit PUMA als einen „Meilenstein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Positionierung als Spitzenclub der Bundesliga“ – und auch „unter den Top15 Clubs in Europa“.

Borussia Dortmund Aktie: 12-Monats-Performance im Bereich von +/- 0%

Der Blick auf die jüngsten Quartalszahlen (= das Quartal, das am 30.9.2019 endete) zeigt, dass es da einen gewaltigen Umsatzanstieg gab: Da wurden 175,2 Mio. Euro Umsätze erzielt nach 132,1 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Nun sieht es sinnvoll aus, hier aber eine Bereinigung um Spielertransfers vorzunehmen. Und „transferbereinigt“ gab es ein Umsatzplus von 15,4%, von 91,1 Mio. Euro auf 105,1 Mio. Euro. Das Konzernergebnis lag im vorigen Quartal aber mit gerade einmal rund 0,027 Mio. Euro nur knapp im Plus, nachdem im Vorjahresquartal noch +4,6 Mio. Euro erzielt worden waren.

Video-Analyse zur Borussia Dortmund GmbH Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen