Die Energiewende bietet große Chancen – so liest man in vielen Medien. Tatsächlich hat regenerative Energie einen großen Reiz – sie kommt ohne CO2-Emissionen aus. Doch ganz stimmt das nicht. Bei der Herstellung von Solarpanels oder auch Windrädern werden Rohstoffe benötigt. Erst wenn auch diese klimaneutral gefördert werden, sind auch regenerative Energiequellen wirklich nachhaltig. Zugleich nehmen Öl und Gas noch immer eine bedeutende Rolle im Energie-Mix ein. Wir skizzieren drei Unternehmen rund um diesen Themenkomplex und klopfen auch Investment-Chancen ab.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen