LONDON (dpa-AFX) - Die britischen Industrieunternehmen haben im März weniger produziert. Die Gesamtproduktion sei gegenüber Februar um 0,2 Prozent gefallen, teilte das Statistikamt ONS am Donnerstag in London mit. Analysten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Die Warenherstellung im verarbeitenden Gewerbe fiel ebenfalls um 0,2 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen sowohl die Gesamt- als auch die Warenproduktion an.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte unterdessen im März um 0,1 Prozent. Auch hier war eine Stagnation erwartet worden. Die Entwicklung im Februar wurde nach unten revidiert und zeigt jetzt eine Stagnation der Wirtschaftsleistung an./bgf/mis