SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien hat eine Beteiligung an einem möglichen Importverbot für Öl und Gas aus Russland ausgeschlossen. "Dinge, die wir uns nicht leisten können, sind, den Import von Erdöl und Gas zu stoppen", sagte Regierungschef Kiril Petkow am Dienstag vor Journalisten.

Das ärmste EU-Land Bulgarien ist noch immer fast komplett von russischen Energielieferungen abhängig. Es ist aber bemüht, diese Abhängigkeit zu verringern. Eine Gasverbindung zum benachbarten Griechenland ist im Aufbau, damit Bulgarien Gas auch aus anderen Teilen der Welt bekommen kann.

"Wir unterstützen die Ukraine voll", betonte Petkow. Bulgarien unterstütze ebenso die jetzigen EU-Sanktionen gegen Russland, die als Reaktion auf Russlands Angriff auf die Ukraine beschlossen wurden./el/DP/stw