BERLIN (dpa-AFX) - Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und ihr französischer Kollege Gérald Darmanin reisen am Donnerstag nach Polen. Bei ihrem Ortstermin mit dem polnischen Innenminister Marius Kaminski geht es um die Aufnahme und Versorgung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine. In Korczowa nahe der ukrainischen Grenze soll eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge besucht werden.

Von den mehr als zwei Millionen Menschen, die seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine das Land verlassen haben, hält sich der Großteil in Polen, Moldau, Ungarn, Rumänien und der Slowakei auf. In Deutschland wurden inzwischen mehr als 80 000 Kriegsflüchtlinge von der Bundespolizei festgestellt. Die Zahl der Menschen aus der Ukraine, die in Deutschland Zuflucht gesucht haben, dürfte allerdings insgesamt deutlich höher sein, da Ukrainer ohne Visum einreisen und oftmals zunächst zu Verwandten oder Freunden gehen - ohne sich bei den Behörden zu melden./abc/DP/ngu