Mit dem Zuschlag für die Förderung von tonnenweise Lithium durch das chilenische Bergbauministerium will BYD seine Zukunftsvisionen voranbringen. Die BYD-Aktie geht nach oben, doch die Anleger haben hohe Erwartungen.

Zuschlag für BYD

Wie das chinesische Unternehmen am vergangenen Freitag in einer Pressemitteilung verkündete, hat sich das chilenische Bergbauministerium für das Angebot von BYD in Höhe von 61 Millionen Dollar entschieden. Damit erhält BYD einen Vertrag über die Förderung von bis zu 80000 Tonnen Lithium.

BYD-Aktie

Die Ambitionen des hierzulande insbesondere für Elektroautos bekannten Unternehmens sind groß. Stella Li, Präsidentin von BYD North America, sagt dazu unter anderem in der Mitteilung: “BYD hatte schon immer einen globalen und nachhaltigen Blick auf die technologische Entwicklung und wollte sein Geschäft weltweit ausbauen […] Wir haben mit Elektromobilität begonnen und werden heute einen Mehrwert für die Lithiumgewinnung und -produktion schaffen“. 

Auch Tamara Berríos, Country Managerin von BYD Chile betont, dass die chilenische Lithiumproduktion das künftige Wachstum sauberer Verkehrstechnologien unterstützen und den Klimawandel bekämpfen werde: “Wir hoffen, dass wir mit unserer 27-jährigen Erfahrung in der Batterietechnologie einen Beitrag zum lokalen Lithiummarkt leisten können.”

Die BYD-Aktie

Für die Anleger der BYD-Aktie zeigt sich das Jahr 2022 seit Mitte Januar wohlgesinnt. Nachdem der Anteilsschein vor einer Woche noch rund 26,70 Euro wert war, befindet sich der Kurs heute bei 30,20 Euro. Auch wenn das Allzeithoch aus dem November letzten Jahres bei 36,70 Euro noch ein Stück entfernt ist, tendiert der Kurs immerhin wieder Richtung Norden.

Im BörsenNews-Forum wurde die Nachricht vom vergangenen Freitag über den Lithiumabbau in Chile mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Bereits vor der offiziellen Bekanntgabe wurde neben den wirtschaftlichen Vorteilen, die sich daraus für BYD ergeben, auch über die Folgen für die Umwelt nachgedacht.

Nutzer Dk27 schreibt: “Wenn der Zuschlag wirklich erfolgt wäre das natürlich gut für Byd.  Ich hoffe nur das sie sich dort auch als so umweltfreundlich geben wie sie sich immer geben. Ist jedenfalls sehr interessant das Thema. Sollten die beiden Zuschläge so durchgehen wird es für zukünftige Mitbewerber mit Sicherheit deutlich schwieriger.”

Auch Nutzer Maddin1704 ist vom Potenzial von BYD fest überzeugt: “Moin, gute Idee. Mit BYD kann man nichts verkehrt machen. Das Unternehmen und die Produkte werden in den nächsten Jahren richtig bekannt. Dann kann man froh sein die Aktie zu besitzen”.

/mb