Das chinesische Unternehmen BYD gehört nun zu den 500 größten Unternehmen der Welt! Die BYD-Aktie strebt heute gen Norden und im BörsenNews-Forum wollen die Anleger mehr Informationen.

Eines der größten Unternehmen der Welt

BYD zählt nun zu den größten Unternehmen der Welt und steht in einer Liste mit Amazon, Apple und Volkswagen. Auch wenn diese deutlich weiter oben gelistet sind, zählt nun auch BYD anhand der Umsatzerlöse aus dem Geschäftsjahr 2021 zu den 500 größten Unternehmen der Welt.

In der Meldung von BYD heißt es, dass man zu einem Hightech-Unternehmen herangewachsen sei, dessen Geschäftsbereiche Automobile, Schienenverkehr, neue Energien und Elektronik umfassen. Man strebe nach einer nachhaltigen Entwicklung und der Lösung sozialer Probleme.

Verkaufszahlen steigen

Im Jahr 2021 verkaufte BYD 730.093 PKWs, darunter 593.745 New-Energy-Personenkraftwagen, mit einem Zuwachs von 231,6 % im Vergleich zum Vorjahr. In der ersten Jahreshälfte 2022 verkaufte BYD 638.157 neue Energie-Pkw, was ein Plus von 324,8 % im Vergleich zum Vorjahr darstellt, heißt es in der Pressemitteilung.

Außerdem werden seit März 2022 bei BYD keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mehr produziert. Am 21. Juli gab BYD seinen Eintritt in den japanischen Pkw-Markt bekannt. Derzeit ist BYD in über 400 Städten und in 70 Ländern und Regionen auf 6 Kontinenten vertreten, so das Unternehmen.

Fortune Global 500

Die Liste der umsatzstärksten Unternehmen der Welt wird einmal im Jahr vom US-Wirtschaftsmagazin Fortune herausgegeben. Die Liste für 2022, welche auf den Umsätzen aus dem Jahr 2021 beruht, enthält 145 Unternehmen aus China, 124 US-Unternehmen und 47 Unternehmen aus Japan, schreibt PR Newswire.

Laut dem Magazin selbst erreichten die Unternehmen 37,8 Billionen USD, was mit 19 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr die größte jährliche Wachstumsrate seit dem Bestehen der Liste darstellt. 

Das Unternehmen Walmart besetzt laut Fortune zum neunten Mal in Folge den ersten Platz, gefolgt von Amazon und den chinesischen Energieriesen State Grid, China National Petroleum und Sinopec rundeten. Außerdem waren zum ersten Mal die Umsätze der Global-500-Unternehmen in Greater China (einschließlich Taiwan) größer als die der US-Unternehmen.

Die BYD-Aktie

Nachdem die BYD-Aktie zur heutigen Wochenmitte zwischenzeitlich auf 35,71 Euro sank, ging es ab Mittag nach oben und der Anteilsschein ist aktuell 36,45 Euro wert. Anfang Juli stieg die BYD-Aktie auf ihr bisheriges Allzeithoch von 42,04 Euro.

BYD-Aktie

Community-Stimmung

Im BörsenNews-Forum wollen die Anleger noch mehr Infos zum Verkaufsstart in Europa. Nutzer Nev666 schreibt: “Macht euch klar, dass in den nächsten Tagen bekannt wird wie viele Autos nach Europa verschifft werden. Wenn man dieses Jahr noch in Europa verkaufen will, sollte man so langsam verschiffen…” und Nutzer Timeless. antwortet: “Ich bin gespannt. Müssten sie ja fast schon. Bei den ganzen expansionen. Bleibt auf jeden Fall spannend!”. Die gesamte Unterhaltung finden Sie hier.

/mb