BYD hat die Verkaufszahlen für den Monat Juni bekannt gegeben. Zum vierten Mal in Folge konnte die Marke von 100.000 verkauften Fahrzeugen übertroffen und erneut ein Absatzrekord vermeldet werden. Im ersten Halbjahr überflügelte der chinesische Elektroautobauer sogar den Konkurrenten Tesla.

Die Verkaufszahlen

BYD hat die Verkaufszahlen für den Monat Juni bekannt geben. Laut der  Unternehmenswebsite setzte BYD insgesamt 134.036 Fahrzeuge ab, was einem Wachstum von 224 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mit 69.544 Einheiten zeichnen sich die rein elektrischen Fahrzeuge für etwas über die Hälfte der Verkäufe aus. Der Rest entfiel auf Plug-in-Hybride und 274 Nutzfahrzeuge.

Mit den jüngsten Verkaufszahlen ergibt sich für das erste Halbjahr ein Absatz von insgesamt 641.350 Einheiten und damit eine Vervierfachung im Vergleich zum Vorjahr. Damit gelang es BYD sogar den Elektroautopionier Tesla zu übertreffen. Der von Werkschließungen in China geplagte Autobauer verkaufte in der ersten Jahreshälfte 564.700 Fahrzeuge.

Die BYD Aktie

BYD bestätigt mit den Absatzzahlen erneut seine starke Position im Markt für Elektrofahrzeuge. Auch die Aktie von BYD gehört zu den Gewinnern des Tages.

Die BYD-Aktie stieg zuletzt im Handel um 1,47 Prozent auf 38,92 Euro. Das 52-Wochen-Hoch markierte die Aktie bei 39,89 Euro und das 52-Wochen-Tief bei 4,01 Euro.

BYD Aktie

Das Unternehmen

BYD Company Limited wurde im Februar 1995 gegründet. Das chinesische Hightech-Unternehmen unterhält im Kerngeschäft die Bereiche IT, Auto und erneuerbare Energien. BYD gehört zu den größten Herstellern von aufladbaren Batterien sowie von Gehäusen für Handys und verfügt über einen der weltweit höchsten Marktanteile an Nickelbatterien, Li-Ionen-Batterien und Ladegeräten für Handys. Im Bereich Elektroautos entwickelt und produziert BYD die erforderlichen Technologien. Das Unternehmen hat schon früh grüne Produkte auf den Markt gebracht, wie zum Beispiel Elektrofahrräder, Energiespeicherlösungen und Solarstromstationen.

/PG