BYD (WKN: A0M4W9), Tesla (WKN: A1CX3T) und VW (WKN: 766403) sind drei Autohersteller mit großen Ambitionen. VW zählt seit Jahren zu den größten Autoherstellern der Welt. Der Wandel zur Elektromobilität stellt den Giganten aber vor enorme Herausforderungen. Gleichzeitig sprießen überall auf der Welt neue Konkurrenten wie Pilze aus dem Boden. Zumindest was den aktuellen Marktwert angeht, hat Konkurrent Tesla den Wolfsburger Konzern bereits deklassiert. Aber welcher der drei Konzerne ist langfristig die beste Wahl?

Tesla – der kalifornische Elektropionier

Die Tesla-Aktie hat in den vergangenen Jahren eine zumindest in der Automobilwelt beispiellose Rally hinter sich gebracht. Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich der Wert verzehnfacht! Dadurch ist Tesla zum wertvollsten Autohersteller der Welt geworden und hat die etablierten, aber weitaus profitableren Konzerne weit hinter sich gelassen. Aber genau hier lauert die Gefahr. Tesla hat zwar im vergangenen Jahr zum ersten Mal in der Firmengeschichte ein Geschäftsjahr mit einem Gewinn abgeschlossen, aber eigentlich sind auch nur wenig mehr als 0,60 US-Dollar je Aktie zusammengekommen.

Um den Kurs von aktuell 624 US-Dollar zu rechtfertigen, muss das Ergebnis in den kommenden Jahren weiter kräftig steigen (Stand 28.05.2021, relevant für alle Kurse). Wachstum war allerdings in den vergangenen zehn Jahren kein Problem für Tesla. Die Fahrzeugauslieferungen steigen Jahr für Jahr weiter an und könnten dieses Jahr schon in die Nähe von einer Million Fahrzeugen kommen.

BYD – der chinesische Herausforderer

BYD ist im Vergleich dazu ein Zwerg. Der Marktwert liegt gerade einmal bei etwa 65 Mrd. US-Dollar und auch der Absatz von Elektrofahrzeugen liegt deutlich niedriger als bei den Kaliforniern. Trotzdem ist BYD ein ernst zu nehmender Konkurrent. Denn der Konzern ist profitabel und hat sich eine starke Position im gigantischen chinesischen Markt erarbeitet. Früher oder später wird BYD ähnlich wie Tesla sicher auch weltweit expandieren und den westlichen Konkurrenten Marktanteile abnehmen.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 23 US-Dollar ist die Aktie aber auch nicht ganz günstig. In den ersten drei Quartalen des letzten Jahres lag der Gewinn je Aktie bei etwa 0,19 US-Dollar. Hier scheint also auch schon jede Menge Wachstumspotenzial eingepreist zu sein.

Volkswagen – der Gigant der alten Automobilwelt

Schaut man nur auf die Gewinne, ist die Volkswagen-Aktie wohl die günstigste in der Runde. Im vergangenen Jahr lag der Gewinn je Aktie, trotz aller Umstände, bei 16,66 Euro! Im Vorjahr lag das Ergebnis sogar bei 26,66 Euro. Trotzdem kostet eine Aktie aktuell „nur“ 226,10 Euro. Nimmt man nun die 26,66 Euro als Normalwert an, ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 8,5. Würde VW also seinen kompletten Gewinn an seine Aktionäre ausschütten, hätte man nach nur 8,5 Jahren seinen kompletten Einsatz zurück. Zumindest, wenn man die Steuern unberücksichtigt lässt und davon ausgeht, dass das Ergebnis konstant bleibt.

Im Vergleich zu den oben genannten jungen Konkurrenten ist das spottbillig. Aber natürlich hat das auch seinen Grund. Denn VW muss sich in den kommenden Jahren komplett transformieren und auf den Bau von Elektrofahrzeugen umsatteln. Ob VW die Transformation gelingt und der Konzern seine Spitzenposition halten kann, muss sich erst noch zeigen.

Der Artikel BYD, Tesla oder doch lieber VW? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Dennis Zeipert besitzt Tesla-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen