MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der IT-Dienstleister Cancom ist im vierten Quartal nicht ganz stark gewachsen wie zuletzt gedacht, sieht sich aber auf einem guten Kurs in diesem Jahr. 2021 will Cancom bei Umsatz und dem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen "deutlich" über dem Vorjahreswert liegen, wie das MDax-Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Das bedeutet bei Cancom in aller Regel einen Anstieg zwischen 5 und 10 Prozent. Trotz der aktuell geltenden Beschränkungen und Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie sieht das Management derzeit für 2021 mehr Chancen als Risiken. Die Aktie legte vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um rund 4 Prozent zu.

Insgesamt stieg der Konzernumsatz im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro. Anfang Februar hatte Cancom anhand vorläufiger Zahlen noch ein Wachstum von rund 9 Prozent auf 1,69 Milliarden Euro vermeldet. Dennoch sei der Zeitraum von Oktober bis Ende Dezember ein Rekordquartal bei Umsatz und operativem Ergebnis (Ebitda) gewesen, hieß es nun vom Konzern.

Vergangenes Jahr stieg das operative Ergebnis wie bekannt um 3,3 Prozent auf 123,1 Millionen Euro, die entsprechende Marge ging leicht von 7,7 auf 7,5 Prozent zurück. Unter dem Strich fuhr Cancom ein Gewinnplus von 69 Prozent auf 61,8 Millionen Euro ein, vor allem weil Finanzgeschäfte einen auskömmlichen Gewinn im Finanzergebnis beisteuerten./men/stk