JENA (dpa-AFX) - Der Jenaer Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec legt am Freitag seine Jahresbilanz vor, die von der Corona-Krise geprägt ist. Nach vorläufigen Angaben sank der Umsatz in dem Geschäftsjahr, das bis Ende September lief, um 8,5 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro. Beim operativen Gewinn des MDax -Konzerns wird ein Einbruch von etwa einem Drittel erwartet.

Carl Zeiss Meditec ist auf Geräte und Ausrüstungen für die Augenheilkunde spezialisiert. Negativ wirkte sich auf das Geschäft aus, dass in vielen Ländern wegen der Pandemie planbare Operationen verschoben wurden oder Menschen den Gang zum Arzt scheuten.

Das zum baden-württembergischen Optik-Konzern Carl Zeiss AG (Oberkochen) gehörende Unternehmen beschäftigt rund 3400 Mitarbeiter, davon knapp die Hälfte in Deutschland./rot/DP/nas