DRESDEN (dpa-AFX) - Die CDU pocht auf die Umsetzung des Kohlekompromisses ohne Wenn und Aber. Am Rande der Präsidiumsklausur von CDU und CSU in Dresden forderten am Sonntag CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und die Ministerpräsidenten von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Nordrhein-Westfalen - Michael Kretschmer, Reiner Haseloff, Armin Laschet und Volker Bouffier - den Beschluss der Kohlekommission 1:1 umzusetzen. Für die betroffenen Menschen sei die soziale Absicherung wichtig, aber noch wichtiger seien die Perspektiven, sagte Kramp- Karrenbauer. Der Kohlekompromiss sieht vor, dass Deutschland bis 2038 komplett aus der Braunkohle aussteigt. Dafür sollen die betroffenen Länder vom Bund Milliardensummen für den Strukturwandel erhalten./jos/DP/fba