LAS VEGAS (dpa-AFX) - Entwickler von Computertechnik für selbstfahrende Autos bekommen einen neuen starken Konkurrenten. Der Halbleiter-Konzern Qualcomm, dessen Chips in zahlreichen Smartphones stecken, steigt auch in das Geschäft ein. Die Plattform Snapdragon Ride wird Prozessoren und Cloud-Dienste umfassen, sagte Qualcomm-Manager Cristiano Amon am Montag auf der Technik-Messe CES in Las Vegas. Fahrzeuge mit der Technologie dürften zum Jahr 2023 auf die Straße kommen. Die Plattform solle sowohl Fahrassistenzsysteme als auch gänzlich autonome Robotaxis unterstützen.

Qualcomm <US7475251036>konkurriert damit mit Anbietern wie Nvidia <US67066G1040> und NXP, die bereits Computer für automatisiertes Fahren und Roboterautos im Programm haben. Der Chipkonzern könnte dabei auch von seiner Stärke bei Technik für den superschnellen 5G-Datenfunk profitieren. Über 5G dürften in Zukunft Cloud-Dienste und Infrastruktur am Straßenrand wie vernetzte Ampeln mit den Fahrzeugen kommunizieren./so/DP/he