PEKING (dpa-AFX) - Die Erzeugerpreise in China sind im Mai so stark angestiegen wie seit 13 Jahren nicht mehr. Wie das Statistikamt in Peking am Mittwoch mitteilte, legten die Preise auf Großhandelsebene um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu - noch einmal etwas mehr als im April, als die Preise bereits um 6,8 Prozent gestiegen waren. Die chinesischen Statistiker nannten vor allem die zuletzt stark gestiegenen Preise für Öl, Eisenerz und andere Metalle als Grund für die hohen Erzeugerpreise. Analysten hatten einen etwas geringeren Anstieg bei den Erzeugerpreisen erwartet.

Bei Konsumenten sind die höheren Kosten der Produzenten bislang jedoch kaum angekommen. Die Verbraucherpreise stiegen im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,3 Prozent. Hier hatten Experten mit einen etwas höherem Plus gerechnet./jpt/DP/stk