ROM (dpa-AFX) - Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping wird über Video an dem Gipfel der große Industrienationen (G20) in Rom teilnehmen. Das Außenministerium in Peking bestätigte am Freitag die Teilnahme des Präsidenten an den Beratungen der Staats- und Regierungschefs. Er werde eine "wichtige Rede" halten, hieß es weiter. Wegen der Corona-Pandemie verzichtet Xi wie auch Russlands Präsident Wladimir Putin darauf, persönlich zu dem Treffen nach Italien zu reisen.

Chinas Präsident hat seit Januar vergangenen Jahres die Volksrepublik nicht mehr verlassen. Auch hat er seit eineinhalb Jahren keine Staatsgäste mehr empfangen. Wegen der strikten Schutzmaßnahmen für Peking konnten die wenigen ausländischen Politiker, die ins Land durften, nur in anderen Städten Gespräche führen. In der Regel fordert China bei der Einreise zwei bis drei Wochen Quarantäne. Das Land verfolgt eine "Null-Covid-Strategie" und hat das Virus mit rigorosen Maßnahmen seit Sommer 2020 weitgehend im Griff.

Nach vorbereitenden und zum Teil bilateralen Gesprächen am Freitag beginnt der Gipfel offiziell am Samstagvormittag mit der Ankunft der Staats- und Regierungschefs. Am Abend steht ein kulturelles Event in den Thermen des Diokletian an. Der Sonntag beginnt mit einem Gruppenfoto im historischen Zentrum von Rom. Danach folgen auf dem Gipfelgelände weitere Diskussionsrunden. Am Nachmittag soll der Gipfel gegen 16.00 Uhr mit Pressekonferenzen der Teilnehmer enden./lw/DP/eas