PEKING (dpa-AFX) - Der chinesische Pkw-Markt befindet sich weiter im Aufwind. Im April legten die Verkäufe um 12,4 Prozent auf 1,64 Millionen Fahrzeuge zu, wie der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) am Dienstag in Peking mitteilte. Im Vorjahr hatte der Ausbruch der Covid-19-Pandemie den chinesischen Automarkt vor allem in den ersten drei Jahresmonaten belastet, im April 2020 war das Minus mit 5,5 Prozent schon deutlich weniger stark ausgefallen. Der PCA misst den Verkauf von Pkw, SUV, Minivans und kleineren Mehrzweckfahrzeugen an die Endkunden. Für die deutschen Autokonzerne Volkswagen , Daimler und BMW ist China der wichtigste Einzelmarkt./men/stk