NEUBIERG (dpa-AFX) - Der Chiphersteller Infineon <DE0006231004> hat den Vertrag mit Vorstandschef Reinhard Ploss bis Ende 2022 verlängert. Das gab der Dax <DE0008469008>-Konzern am Dienstag in Neubiberg bei München bekannt. Der Vertrag von Ploss wäre zum 30. September kommenden Jahres ausgelaufen, nun beschloss der Aufsichtsrat die Verlängerung des Arbeitspapiers des 63-Jährigen. Unter Ploss ist Infineon in den vergangenen Jahren konsequent gewachsen, bekommt derzeit aber auch die sich eintrübende Konjunktur und die Schwäche der Autoindustrie zu spüren.

Überdies bekommt das Kontrollgremium des Halbleiterspezialisten einen neuen Vorsitzenden. Wolfgang Eder folgt an der Spitze des Infineon-Aufsichtsrats auf Eckart Sünner, der die Niederlegung seines Mandats für diesen Sommer bereits auf der diesjährigen Hauptversammlung angekündigt hatte. Sünner stand seit Februar 2018 an der Spitze des Aufsichtsrats. Die Infineon-Aktie lag am Dienstagmittag rund zwei Prozent im Plus und notierte bei etwas mehr als 16 Euro./eas/mis