FRANKFURT/QUICKBORN (dpa-AFX) - Die Chefin der Commerzbank -Tochter Comdirect, Frauke Hegemann, strebt keine weitere Karriere im Commerzbank-Konzern an. Die 44-Jährige werde "das Unternehmen nach der Verschmelzung auf die Commerzbank AG verlassen und eine neue berufliche Herausforderung annehmen", teilte die Onlinebank Comdirect am Mittwoch mit.

Die frühere Personalchefin Hegemann führt das Institut mit Sitz im schleswig-holsteinischen Quickborn erst seit diesem Januar. Sie sollte im Zuge der Verschmelzung der Comdirect mit dem Frankfurter Mutterkonzern eigentlich Bereichsvorständin bei der Commerzbank werden. Das "Handelsblatt" hatte bereits Anfang dieser Woche berichtet, die Managerin habe gekündigt.

Die Commerzbank hatte im September angekündigt, sich die Comdirect ganz einverleiben zu wollen. Denn angesichts der Digitalisierung gleichen sich die Geschäftsmodelle immer stärker. Die Zusammenführung der beiden Institute soll den Ausbau digitaler Lösungen vorantreiben und Kosten sparen, weil Doppelfunktionen wegfallen./ben/DP/eas