BUKAREST (dpa-AFX) - In Rumänien unterstützt seit Mittwoch die Armee die Polizei bei der Kontrolle der am Vortag verschärften Ausgangssperre aufgrund des sich ausbreitenden neuartigen Coronavirus. Innenminister Marcel Vela hatte dies am Vorabend angekündigt. Auf den Straßen in Bukarest waren Soldaten in Geländefahrzeugen zu sehen. Derzeit darf man das Haus auch tagsüber nur noch für dringend notwendige Einkäufe, Arztbesuche oder den Weg zur Arbeit verlassen.

An schärfere Bestimmungen müssen sich Menschen über 65 Jahre halten, da diese als besonders gefährdet gelten. Sie dürfen nur zwischen 11 und 13 Uhr Ortszeit ihre Wohnungen verlassen.

In Rumänien stieg die Zahl der Menschen, die nach einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 gestorben sind, bis Mittwochmittag auf 13. Binnen 24 Stunden erhöhte sich die Zahl der Infizierten um 144 auf 906 seit Ausbruch der Pandemie. Von diesen sind 86 inzwischen wieder gesund. 6016 Verdachtsfälle sind in Quarantäne und weitere 100 199 in behördlich kontrollierter Isolation zu Hause./kl/DP/mis