ERFURT (dpa-AFX) - Mit den Folgen der Corona-Pandemie für die Kommunen sowie Schritten zu mehr Klimaschutz beschäftigt sich der Deutsche Städtetag am Mittwoch (10.00 Uhr) auf seiner Hauptversammlung in Erfurt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die eigentlich zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Treffen nach Erfurt kommen wollte, werde per Video zugeschaltet, sagte Städtetagspräsident Burkhard Jung. Die Kanzlerin beteilige sich online an der Diskussion der Bürgermeister und Oberbürgermeister.

Der Städtetag hat Forderungen in zweistelliger Milliardenhöhe für Klimaschutz, sozialen Wohnungsbau sowie den Ausgleich von Gewerbesteuerausfällen an den Bund gerichtet. Er vertritt nach eigenen Angaben etwa 3200 Städte und Gemeinden mit rund 53 Millionen Einwohnern./rot/DP/nas