Wie gewonnen, so zerronnen. Das ist das Fazit, das die Bullen bei der Covestro-Aktie nach dem Ende der letzten Handelswoche ziehen müssen. Ende Januar hatte der Kurs die langfristige Unterstützung bei 38,00 Euro erreicht und am 3. Februar bei 37,44 Euro ein Tief ausgebildet. Von diesem aus konnte der Kurs zunächst ansteigen und im Hoch bis auf 39,68 Euro vordringen.

Nach dem Hoch vom Donnerstag setzten jedoch Gewinnmitnahmen ein. Sie wurde auch am Freitag fortgesetzt, sodass die Covestro-Aktie am Freitagnachmittag mit einem Wochenschlusskurs von 38,15 Euro aus dem Handel ging. Diese Entwicklung deutet auf einen nochmaligen Test der Unterstützung bei 38,00 Euro zu Beginn der neuen Woche hin.

Können die Käufer den zu erwartenden Test erneut bestehen, könnte die Aktie anschließend wieder ansteigen und erneut auf das Hoch vom Donnerstag bei 39,68 Euro ansteigen. Wird dieser Widerstand erfolgreich genommen, sollten die 40,00-Euro-Marke und die 50-Tagelinie bei 40,80 Euro die nächsten Ziele der Bullen sein.

Wird die Unterstützung bei 38,00 Euro hingegen dauerhaft aufgegeben und kann auch das Tief vom 15. August bei 37,30 Euro nicht behauptet werden, muss mit dem Beginn einer größeren Abwärtswelle gerechnet werden. Die mittelfristigen Ziele der Bären könnten in diesem Fall im Bereich des Hochs vom November 2015 bei 35,65 Euro liegen.

Video-Analyse zur Covestro Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen