Auch in der vergangenen Woche hat die Covestro-Aktie ihren Abwärtstrend fortgesetzt und den Kurs auf neue Jahrestiefs zurückfallen lassen. Damit setzt sich nicht nur der mittelfristige Abwärtstrend weiter fort. Auch kurzfristig haben die Bullen wertvollen Boden verloren, denn die Abwärtsdynamik hat sich verschärft und der Kurs hat sich weiter von seinem 50-Tagedurchschnitt entfernt.

Erreicht wurde durch das Tief vom Freitag bei 38,03 Euro eine wichtige Unterstützung. Sie wird definiert durch das Tief vom 16. August bei 37,95, das bereits nahezu exakt getroffen wurde, und das Tief vom 15. August bei 37,30 Euro. Diese Marke stellt das Allzeittief im bislang noch relativ kurzen Börsenleben der Covestro-Aktie dar.

Beide Ziele sind so nah und auch so verlockend, dass damit gerechnet werden muss, dass die Bären die Unterstützungen anlaufen und testen werden. Wird dieser Test aus Sicht der Bullen verloren, stößt die Aktie in bislang noch unbekannte Tiefen vor. Die Marke von 37,00 Euro könnte in diesem Fall sehr schnell erreicht und unterschritten werden.

Die Käufer sind deshalb quasi dazu verdammt, die Unterstützung bei 37,95 bzw. 37,30 Euro verteidigen zu müssen. Gelingt dies, kann anschließend versucht werden, das Hoch vom Donnerstag bei 39,73 Euro anzulaufen. Nachhaltig verbessern wird sich das Chartbild aber erst dann, wenn auch die 50-Tagelinie überwunden werden kann. Sie fällt weiterhin zurück und verläuft aktuell bei 41,33 Euro.

Video-Analyse zur Covestro Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen