Nach einer Performance von über 15% seit Jahresbeginn, scheint dem DAX um die Marke von 15.500 Punkten die Luft auszugehen. Zumindest eine kurze Korrektur wäre hier mehr als fällig und zudem gesund, um die die nächsten Barrieren nach oben anzugehen. Die Marke von 1.900 USD konnte Gold zum ersten Mal in diesem Jahr durchbrechen. Dass die seit August laufende Korrektur ihr Ende gefunden hat, dürfte nun beschlossene Sache sein. Die Rahmenbedingungen, steigende Inflationsangst und die weiterhin lockere Geldpolitik von Notenbanken, dürften dem gelben Edelmetall bald zu neuen Höchstkursen verhelfen.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Inv3st.de