Die kanadische Biopharmazeutika-Gesellschaft Cybin (WKN A2QJAV) hat ein sehr aktives, um nicht zu sagen „transformatives“ erstes Halbjahr hinter sich, wie CEO Doug Drysdale anlässlich der Veröffentlichung der Zahlen des dritten Quartals erklärte.

Die Gesellschaft, die psychedelische Therapeutika auf Basis von Psilocybin, des halluzinogen Wirkstoffs so genannter Magic Mushrooms, untersucht, konnte sowohl in Forschung und Entwicklung als auch insgesamt große Fortschritte erzielen.

Cybin glaubt, mit dem Kandidaten CYB003 eine potenziell sicherere Behandlungsoption für Patienten mit Depression und Suchterkrankungen entdeckt zu haben. Jetzt will man die verbleibenden, präklinischen Studien schnell durchlaufen und dann sowohl den Status als IND (investigational new drug) als auch klinische Studien beantragen. Das ist schon für das zweite Quartal 2022 geplant, so Herr Drysdale weiter.

Darüber hinaus treibt Cybin Programme wie EMBARK, voran, das darauf abzielt, eine Psilocybin-unterstützte Psychotherapie für die von der COVID-19-Pandemie betroffenen Arbeiter zu ermöglichen, sowie gezielte Forschung mit der Kernel-Flow-Neuroimaging-Technologie, von der man erwartet, dass sie dem Unternehmen ein quantitatives Verständnis der psychedelischen Erfahrung im Gehirn ermöglicht, während diese stattfindet! CEO Drysdale ist überzeugt, dass diese Programme, in Kombination mit den unternehmenseigenen, psychedelischen neuen chemischen Wirkstoffen das Potenzial haben, die Behandlungslandschaft für verschiedene psychiatrische und neurologische Erkrankungen zu verändern.

Jüngste Highlights

Zuletzt meldete Cybin präklinische Daten für sein neuartiges deuteriertes Psilocybin-Analogon CYB003 zur potenziellen Behandlung schwerer depressiver Störungen und Alkoholmissbrauch. Die Daten zeigten, dem Unternehmen zufolge, dass CYB003 signifikante Behandlungsvorteile bieten kann, um die Herausforderungen und Grenzen von oralem Psilocybin zu überwinden. Dazu gehören eine verbesserte Sicherheit durch eine geringere Variabilität bei den Patienten, kürzere Behandlungszeiten durch einen schnelleren Wirkungseintritt und eine kürzere Wirkungsdauer sowie eine geringere Dosierung durch eine verbesserte Gehirnpenetration, was zu weniger Nebenwirkungen führen kann und letztendlich eine bessere Patientenerfahrung bieten sollte.

Cybin geht davon aus, die laufenden präklinischen Studien zu CYB003 im ersten Quartal 2022 abzuschließen und bei der U.S. Food and Drug Administration einen Antrag auf ein neues Prüfpräparat (IND) sowie bei der U.K. Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency im zweiten Quartal 2022 einen Antrag auf eine klinische Studie einzureichen. (Umfassender Artikel hier)

Zudem hat die U.S. Drug Enforcement Agency dem Forschungslabor des Unternehmens in Boston eine Herstellungslizenz nach Schedule I erteilt, die es dem Unternehmen ermöglichen soll, seine internen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten zu erweitern. (Mehr Informationen hier)

Cybin erhielt zudem Genehmigung der FDA für den IND-Antrag zur Durchführung einer vom Unternehmen gesponserten Machbarkeitsstudie unter Verwendung der quantitativen Neuroimaging-Technologie Kernel Flow zur Messung der psychedelischen Wirkung von Ketamin auf die Hämodynamik der Großhirnrinde. (Mehr Informationen hier)

In diesen Zeitraum fiel auch der Beginn des EMBARK Psychedelic Facilitator Training Program in Zusammenarbeit mit der University of Washington zur Vorbereitung der ersten klinischen Studie über Psilocybin-unterstützte Psychotherapie zur Bewältigung von COVID-19-bedingtem Stress bei medizinischen Fachkräften.

All das sind unserer Ansicht nach spannende Initiativen, die das Unternehmen seinen Zielen in teilweise großen Schritten näherbringen. Umsonst gibt es diese Fortschritte aber natürlich nicht, sodass Cybin in seinem zweiten Fiskalquartal, das am 30. September endete, einen Nettoverlust von 17,6 Mio. CAD verbuchte, davon zahlungsunwirksame Aufwendungen in Höhe von 6 Mio. CAD sowie betriebliche Aufwendungen in Höhe von 11,6 Mio. CAD. Finanziell steht die Company aber immer noch gut da, verfügte man zum Ende des Quartals doch noch über Cash in Höhe von 75,2 Mio. CAD

 

Newsletter

 

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Cybin Inc. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Cybin Inc. steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Cybin Inc. entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Cybin Inc. halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Cybin Inc. profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.