HANDEWITT (dpa-AFX) - Die Möbelkette Dänisches Bettenlager will ihr Filialnetz in Deutschland bis 2024 deutlich ausbauen. In den nächsten drei Jahren soll die Zahl der Geschäfte von derzeit rund 970 auf 1150 steigen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. "Wir betreiben ein sehr erfolgreiches Omnichannel-Konzept, bei dem wir unsere verschiedenen Vertriebskanäle sehr gut miteinander verzahnt haben. Ein dichtes Filialnetz ist dabei ein zentraler Erfolgsfaktor", sagte der für das Deutschland-Geschäft zuständige Manager Christian Schirmer.

Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte die Kette trotz der Corona-Pandemie in Deutschland einen Rekordumsatz in Höhe von mehr als 1,1 Milliarden Euro. Dänisches Bettenlager gehört zum dänischen Einrichtungsunternehmen JYSK und beschäftigt in Deutschland rund 8000 Mitarbeiter. Insgesamt umfasst das Filialnetz von JYSK über 2900 Filialen mit 26 500 Mitarbeitern in 51 Ländern./rea/DP/stw