Die kurzfristige Marschrichtung bleibt weiterhin unklar, wobei erneut der EMA50 im Stundenchart deckelt und damit die Bären leicht begünstigt. Solange diese gleitende Durchschnittslinie nicht nachhaltig überwunden wird, könnte ein weiterer Dip zur Keilunterkante bei 1,1760 USD folgen.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: BNP Paribas