Seit unserer letzten Kommentierung (vom 28.04.) zu den beiden heutigen Protagonisten Daimler und Volkswagen Vz. sind mittlerweile ein paar Handelstage ins Land gegangen und es hat sich einiges getan. Bleiben wir zunächst bei den Vorzügen von Volkswagen. Der Wolfsburger Automobilbauer legte heute (06.05.) seine Ergebnisse für das erste Quartal vor. Und diese konnten sich durchaus sehen…

Volkswagen Vz. – Aktie nach den Zahlen

Die Kursentwicklung der Volkswagen Vz. (WKN: 766403  ISIN: DE0007664039  Ticker-Symbol: VOW3) steht aktuell ganz im Zeichen der kürzlich veröffentlichten Ergebnisse für das 1. Quartal 2021. Schauen wir uns einmal ein paar Punkte aus dem Zahlenwerk an. Volkswagen konnte den Umsatz im 1. Quartal 2021 auf 62,376 Mrd. Euro steigern. Im entsprechenden Vorjahresquartal belief sich der Umsatz noch auf 55,054 Mrd. Euro. Der Konzern gab das operative Ergebnis im aktuellen Berichtszeitraum mit +4,812 Mrd. Euro an; nach +0,904 Mrd. Euro in Q1 / 2020. Das Ergebnis nach Steuern belief sich im 1. Quartal 2021 auf 3,414 Mrd. Euro; nach 0,517 Mrd. Euro im entsprechenden Vorjahresquartal. Nach dem starken Start ins Jahr 2021 zeigt sich Volkswagen für den Rest des Jahres optimistischer und hob die Prognose für die operative Umsatzrendite für 2021 auf 5,5 bis 7,0 Prozent an. Zuvor ging man in diesem Punkt noch von 5,0 bis 6,5 Prozent aus.

VW Vz.

Die Aktie reagierte eher verhalten auf die eigentlich starken Zahlen. Mit Blick auf die formidable Kursentwicklung, die der Wert von Anfang Januar bis in den April hinein zeigte, kommt das vielleicht auch nicht überraschend, hat der Markt doch bereits vieles eingepreist. Aus charttechnischer Sicht haben die VW Vz. im Bereich von 250+ Euro ein markantes Widerstandscluster ausgebildet. In den letzten Tagen / Wochen konsolidierte der Wert. Marktakteure nahmen Gewinne mit. Infolgedessen ging es unter die Marke von 225 Euro. Solange sich der Rücksetzer jedoch oberhalb von 200 / 190 Euro abspielt, ist für die VW Vz. aus charttechnischer Sicht alles im grünen Bereich.

Daimler – Aktie in wichtiger Phase

Die Aktie des Stuttgarter Autobauers Daimler (WKN: 710000 ISIN: DE0007100000  Ticker-Symbol: DAI) konsolidierte zuletzt. Kurzzeitig stand hierbei auch der kurzfristige Aufwärtstrend im Fokus.

Daimler-Aktie

Das markante 52-Wochen-Hoch bei knapp 78 Euro dominiert noch immer das Handelsgeschehen bei Daimler. Nach dem Verlust der Unterstützung von 74,3 Euro ging es für die Daimler-Aktie in Richtung 70 Euro. Eine wichtige Horizontalunterstützung sowie der kurzfristige Aufwärtstrend kamen danach in Bedrängnis. Die Daimler-Aktie verhinderte jedoch Schlimmeres und drehte zunächst nach oben ab. Die zentrale Unterstützung ist mittlerweile in den Bereich von 67,5 Euro / 64,0 Euro zu verorten. Darunter sollte es für Daimler nicht gehen, anderenfalls würde eine Neubewertung der Lage erforderlich werden.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Deutsche Bank – Das wird jetzt wichtig! Commerzbank zündet Kursturbo!

Deutsche Post: Quartalszahlen des Dax-Lieblings

Nel ASA und Ballard Power – Land unter nach Zahlen. Plug Power im Sog.

Daimler: Nissan-Ausstieg lässt die Anleger zittern!

SAP – Nun wird es spannend! Infineon – Aktie mit Schnappatmung.

Aktuelle Blogs

Encavis und die große Korrektur

Curevac – Verzögerungen bei der Impfstoffentwicklung und –zulassung

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.