FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem bislang beachtlichen Börsenmonat Juni dürfte der Dax zur Wochenmitte auf vergleichsweise hohem Niveau erst einmal Halt machen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax <DE0008469008> am Mittwoch rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,32 Prozent niedriger auf 12 120 Punkte. Seit Monatsbeginn hatte sich das Börsenbarometer um fast vier Prozent erholt, am Vortag auf den höchsten Stand seit drei Wochen.

Die Vorgaben aus den USA und Fernost geben für eine Fortsetzung dieser Erholung wenig her: Der Dow Jones Industrial <US2605661048> wie auch der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> hatten am Dienstag im späten Handel noch leicht ins Minus gedreht. "Der S&P 500 hat sich gestern den zweiten Tag in Folge nicht über der Marke von 2900 Punkten halten können", sagte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Die US-Börsen verlören etwas an Dynamik. Auch in Tokio, Shanghai und Seoul gaben die Kurse zuletzt nach./bek/mis