FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Signale vom angeschlagenen Evergrande-Konzern in China und die weiter gute Stimmung an der Wall Street dürften den Dax zum Wochenausklang über der zuletzt umkämpften Marke von 15 500 Punkten halten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start am Freitag mit plus 0,38 Prozent auf 15 531 Punkten. Auf Wochensicht zeichnet sich damit noch ein moderates Minus ab.

Berichte aus China, wonach der Immobilienriese Evergrande rechtzeitig vor Fälligkeit am Wochenende eine Anleihe bedient haben soll, milderten die Sorgen vor einer möglichen Zahlungsunfähigkeit des Konzerns und damit einer Ansteckungsgefahr für den chinesischen Immobiliensektor etwas ab.

Die Kurse an den asiatischen Handelsplätzen legten am Morgen zu. Weiterhin gut war am Vortag auch die Laune der Anleger in New York trotz einer Enttäuschung von IBM . Dem marktbreiten S&P 500 gelang ein Rekordhoch. Im Blick stehen hierzulande am Vormittag Stimmungsdaten aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor./ajx/jha/