FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt dürfte zum Wochenstart seine Erholung erst einmal fortsetzen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax <DE0008469008> knapp zwei Stunden vor Handelsstart mit 11 604 Punkten und damit 0,36 Prozent höher als zum Xetra-Schluss am Freitag. Vergangene Woche hatte der Dax unter anderem wegen Sorgen über eine Rezession etwas mehr als ein Prozent verloren und am Donnerstag mit 11 266,48 Punkten den tiefsten Stand seit sechs Monaten erreicht.

Zum Wochenausklang konnte sich dann der Dax wegen etwas mehr Zuversicht beim Blick auf eine Lösung des Handelskonflikts zwischen China und den USA etwas erholen. Dieser Trend könnte sich am Montag fortsetzen, zumal die Börsensignale aus Asien positiv sind. Dort zogen die wichtigsten Märkte in Japan, China und Hongkong an.

"Die Märkte haben sich nach einigen turbulenten Tagen erholt", merkte der Londoner Broker Liberum an. Die Sorgen um die Handelskonflikte hätten wieder etwas nachgelassen. Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets führte die Kursgewinne an den Aktienmärkten vor allem auf die Erholung der Zinsen an den Anleihemärkten zurück. Zuvor sei die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fünf Wochen in Folge zurückgegangen, so Hewson. Investoren mieden zuletzt Aktien und kauften Anleihen, was stark auf deren Rendite drückte./bek/fba