FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte zu Beginn der zweiten Dezemberwoche zunächst von der hart umkämpften Marke von 13 300 Punkten zurückprallen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 13 250 Punkten rund 0,4 Prozent unter seinem Freitagsschluss.

In der Vorwoche hatte es der Dax zwischenzeitlich bis auf 13 445 Punkte geschafft, vor allem der starke Euro nahm ihm jedoch die Kraft. Die Gemeinschaftswährung liegt zum US-Dollar auf dem höchsten Niveau seit dem Frühjahr 2018, was die im Dax hoch gewichteten deutschen Exporteure belasten kann. Die Wall Street ist derweil auf Rekordniveau enteilt.

Derweil stehen auch in den Brexit-Verhandlungen laut den Devisenmarktexperten der Commerzbank die "Tag(e) der Entscheidung an" vor dem EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag./ag/mis