FRANKFURT (dpa-AFX) - Hoffnung auf eine Entspannung im US-chinesischen Handelsstreit hat die Aktienmärkte am späten Mittwochvormittag angetrieben. Der deutsche Leitindex Dax <DE0008469008> baute seine Gewinne aus und stieg zuletzt um 1,33 Prozent auf 12 129,43 Euro. Für den EuroStoxx als Leitindex der Eurozone ging es zuletzt um mehr als 1 Prozent nach oben. China ist weiterhin offen für ein teilweises Handelsabkommen mit den USA trotz der jüngsten Restriktionen der USA gegen einige chinesische Unternehmen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf einen mit den Verhandlungen vertrauten Regierungsvertreter berichtete.

Ein Händler sprach in einer ersten Reaktion von einem kleinen Durchbruch, sollte der Bericht bestätigt werden. So hatten die USA wenige Tage vor wichtigen Verhandlungen im Zollstreit einige chinesische Regierungs- und Handelsorganisationen mit Verweis auf die Unterdrückung der muslimischen Minderheit der Uiguren auf eine schwarze Liste gesetzt. Das hatte Investoren verschreckt, da sie Gegenmaßnahmen Chinas und ein Scheitern der Verhandlungen befürchteten./mis/fba