FRANKFURT (dpa-AFX) - Ungeachtet schwächerer Vorgaben von den Überseebörsen in Asien und den USA lässt der Dax auch am Donnerstag noch keine Ermüdungserscheinungen erkennen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Beginn mit plus 0,07 Prozent auf 16 262 Punkte.

Am Vortag hatte das Barometer seine Rekordserie bis auf fast 16 284 Punkte fortgesetzt. Auch die höhere Inflation und die steigenden Corona-Zahlen stehen einem Kurszuwachs derzeit hierzulande kaum im Weg, während der schwache Euro mit etwas über 1,13 Dollar weiter für Unterstützung sorgt./ajx/jha/