FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Donnerstag weiter zulegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Auftakt 0,3 Prozent höher auf 14 480 Punkte. Tags zuvor war der Dax bereits bis auf 14553 Punkte gestiegen, bevor ihm nach 17 Prozent Erholung vom Vorwochentief etwas die Luft ausging - ging aber trotzdem mit einem Plus von 3,76 Prozent aus dem Handel. Insgesamt holte der Leitindex inzwischen mehr als die Hälfte seines Rückschlags vom Rekordhoch bei 16 290 Punkten wieder auf.

Am Vorabend schaffte die US-Notenbank aufgrund der hohen Inflation erwartungsgemäß Fakten in der Zinswende und erhöhte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte in eine Spanne von 0,25 bis 0,5 Prozent.

Entscheidend für den Markt ist das weitere Tempo der Zinswende. Im Dezember waren die Entscheider der Fed im Durchschnitt noch davon ausgegangen, dass der Leitzins im Laufe des Jahres auf 0,9 Prozent steigen würde - nun gehen sie von 1,9 Prozent bis Ende dieses Jahres und sogar 2,8 Prozent im kommenden Jahr aus.

Thomas Altmann, Portfoliomanager von QC Partners, sieht die Anleger aber gelassen reagieren: "Der Glaube an die Stärke der US-Wirtschaft wiegt schwerer als die Angst vor noch schneller steigenden Zinsen", so der Experte. Die Börsianer vertrauten darauf, dass die Fed die Inflation nur bis zu dem Level bekämpfen wird, auf dem es der florierenden US-Wirtschaft nicht schaden werde./ag/zb