FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte es am Mittwoch weiter ruhig angehen lassen. Der Broker IG taxiert den Leitindex zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung wenige Punkte höher auf 15 260 Punkte. In der Vorwoche hatte er mit 15 501 Punkten seinen bisherigen Höchststand erreicht.

Auch in den USA traten der Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 auf der Stelle vor der US-Leitzinsentscheidung an diesem Mittwoch. Bei Experten gilt es als ausgemacht, dass die Notenbank die Zügel locker lässt und keine Zinsänderung vornimmt.

"Entscheidend wird sein, wie sich Jerome Powell in der Pressekonferenz zur Zukunft des Anleihenkaufprogrammes äußert", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Einige hofften, dass der Fed-Chef bereits konkretere Orientierungspunkte für erste Reduzierungen geben könnte. Altmann rechnet jedoch nicht damit, dass die Fed in ihrer Geldpolitik straffer wird, solange die Arbeitslosenquote deutlich über ihrem Vor-Pandemie-Niveau liegt.

Die Berichtssaison habe die Anleger derweil bisher nicht enttäuscht, so Altmann weiter. "Da die Aktienmärkte bereits ein goldenes Zeitalter einpreisen, reicht sie aber auch nicht als Impuls für weiter steigende Kurse."/ag/stk