FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag dürfte der Dax am Freitag kaum verändert ins Rennen gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn wenige Punkte höher auf 15 848 Punkte.

Auch auf Wochensicht tritt der Dax per saldo auf der Stelle - trotz kurzzeitigen Ausflugs auf über 16 000 Punkte. Er pendelt um seine 21-Tage-Line, die als kurzfristiges Trendbarometer gilt. Sie steht aktuell bei 15 847 Punkten. Der S&P 500 und der Nasdaq Composite warten derweil auf Rekordniveau auf die US-Daten.

Der Markt erwarte einen geringeren Beschäftigungsaufbau als im Juli, aber immer noch ein ordentliches Niveau, hieß es bei der Commerzbank. Der Jobmarkt spielt für die Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) eine wichtige Rolle - und insbesondere die im Raum stehende Verringerung ihrer milliardenschweren Wertpapierkäufe zur Stützung der Konjunktur.

Neben den US-Daten könnte auch der Indexumbau der Dax-Familie noch für Bewegung sorgen, der am Abend zementiert wird. Dann gibt die Deutsche Börse die Kandidaten für den vergrößerten Dax, den verkleinerten MDax und den runderneuerten SDax bekannt./ag/zb