FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax kann seine Gewinne nach dem Vortagesrekord am Dienstag wohl zunächst verteidigen. Nach durchwachsenem Verlauf an der Wall Street taxiert der Broker IG den Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit leichten Kursgewinnen bei 14 400 Punkten.

"Es ist faszinierend, wie stark sich der Dax abkoppelt", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Während die Pandemie-Gewinner aus dem US-Technologieindex Nasdaq 100 abverkauft werden, dringt der Dax in neue Höhen vor. Die Anleger wetten auf eine florierende Post-Covid-19 Wirtschaft und kaufen zyklische Aktien." Altmann sprach von einer regelrechten "Euphorie".

In Europa waren zum Wochenstart Profiteure der Lockerung der Corona-Maßnahmen gesucht, aus Lockdown-Gewinnern verabschiedeten sich die Anleger weiter. Zudem wurden Bankenwerte im Umfeld tendenziell steigender Zinsen gekauft. Der Zinsanstieg ist eine Folge des Konjunkturoptimismus, der mit Inflationssorgen einher geht. Diese seien zuletzt das größte Problem für die Börsianer gewesen - gerade in den USA, so der Experte Altmann./ag/jha/