Die Beziehungen zwischen den USA und China bleiben wegen des Besuchs der US-Politikerin Nancy Pelosi in Taiwan angespannt, eine Eskalation ist aber unwahrscheinlich. Charttechnisch befindet sich der DAX 40 an einer wichtigen Widerstandszone bei rund 13.500 Punkten. In dieser Woche konnte bereits das kurzfristige Long-Kursziel auf Basis der bullischen Flagge erreicht werden. Die Luft scheint nun dünner zu werden.

Erhalten Sie Beiträge wie DAX: Geopolitische Risiken steigen – 13.500 Punkte im Fokus börsentäglich per E-Mail über den Bouhmidi Börsenbrief.


Salah-Eddine Bouhmidi ist Head of Markets beim Onlinebroker IG Europe GmbH und für das Marktresearch in Deutschland, Österreich und den Niederlanden verantwortlich. Bouhmidi beschäftigt sich seit über 15 Jahren professionell mit dem aktuellen Börsengeschehen. Im Zuge dessen entwickelte er die so genannten Bouhmidi-Bänder, einen innovativen und auf verschiedene Assetklassen übertragbaren Volatilitätsindikator.




Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.