Der DAX 30 ist auch kurzfristig wieder „zurück in der Spur“. Das langfristige charttechnische Bild ist nach wie vor als insgesamt freundlich zu werten. Die Markttechnik bietet mittelfristig Raum nach weiter oben. Die Slow-Stochastik signalisiert weiterhin eine Kaufbereitschaft des Marktes.

Stabiles Momentum

Das Momentum zeigt sich summa summarum noch stabil, gibt aber schon merklich ab. Der Trendfolger MACD sowie der Ichimoku-Indikator sind mittelfristig weiter positiv eingestellt. Je nach Risikoempfinden kann man die Stopp-Marken / Absicherungen nun nachziehen. Die heutige Tagesbandbreite wird sich zwischen 14.776 und 14.621 bewegen.

Der Wochenstart wird insgesamt verhalten verlaufen. Dies ändert aber nichts daran, dass der deutsche Leitindex perspektivisch weiter in Richtung 15.000 Punkte strebt. Diese DONNER & REUSCHEL-Zielmarke besteht seit 2020.

Neue Rekorde

Ein neues Allzeit-Hoch wird es auch heute wohl zunächst nicht geben. Ein neues Rekordhoch könnte allerdings in der anstehenden Karwoche durchaus erreicht werden. Der große Unsicherheitsfaktor auf dem Weg dorthin bleiben allerdings weiterhin die steigenden Anleiherenditen und die Angst vor einer stark ansteigenden Inflation.

Im Wochenverlauf könnten die anstehenden Konjunkturdaten einen Hinweis darauf geben, wie es um die nachhaltige Erholung der Weltwirtschaft wirklich bestellt ist. Bis dahin gilt das Augenmerk weiterhin der unteren Linie des aktuellen Aufwärtstrends.

  • Nächste charttechnische Widerstände: 14.776, 14.804, 14.981 (Fibonacci-Projektion)
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 14.602, 14.561, 14.409, 14.335, 14.309
  • Oberes Bollinger-Band: 14.978, Mittleres Bollinger-Band: 14.443 und Unteres Bollinger-Band: 13.907
  • 100-Tage-Linie: 13.732 und 200-Tage–Linie: 13.230 sowie: 38-Tage-Linie: 14.222
  • Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: positiv | RSI: neutral | Momentum: fallend
  • Ichimoku Kinko Hyo: positiv
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 14.770 erwartet
  • (Trailing-) Stop-Loss: 14.602, 14.561, 14.409, 14.335, 14.309 (je nach individuellem Risikoempfinden)
DAX 30 Perf. Index ® | Technische Analyse vom 24.03.2021 | 120-Monats-Chart, Tagesbasis Schlusskurs vom Börsenvortag: 14.749 (17:45 Uhr) | Indikation: 14.767 (06:00 Uhr)

Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 15.000

Sekundärtrend (mittelfristig): 14.804 bis 14.561

Tertiärtrend (heute): 14.776 bis 14.621


Ein Beitrag von Martin Utschneider
Er leitet die Technische Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank „Donner & Reuschel“. Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Donner & Reuschel / Bildquelle: markteinblicke.de

The post DAX: Raum nach oben first appeared on marktEINBLICKE.

© 2021 marktEINBLICKE

Jetzt den vollständigen Artikel lesen