Der Weg nach oben war für den DAX nach dem positiven Verlauf am Dienstag erst einmal offen. Genutzt haben die Bullen diese Chance aber nicht. Das ist kein Drama, hätte uns mit Blick auf unsere wikifolios aber natürlich sehr gefreut.

Mit einem Schlusskurs von 12524 Punkten hatte der deutsche Leitindex gestern das Vorgängerhoch von 12484 Punkten erfolgreich überwunden. Durch diesen Kurssprung war bis zur Marke von 12913 Punkten zunächst einmal kein Widerstand in Sicht. Dass die Käufer hier trotzdem nicht entscheidend nachgelegt haben und der DAX heute bis auf gut 12200 Punkte zurückgefallen ist, muss kurzfristig negativ interpretiert werden. Eine generelle Trendwende lässt sich aus dieser Entwicklung allerdings nicht ablesen. Dafür sind die Aufwärtstrends noch zu stabil.

In unseren beiden wikifolios sind wir aktuell weiterhin "Hebel Long" positioniert. Allerdings dürfte es beim Euwax Sentiment (aktuell bei minus 9,6 Punkten) schon heute zu einem deutlichen Anstieg kommen. So waren die Trader in Stuttgart heute sehr optimistisch, so dass bei der 20-Tage-Schnitt-Berechnung ein positiver Wert dazu kommt, während ein negativer Wert herausfällt. Für einen Anstieg über die relevante Marke von minus 4 Punkten wird es zwar sicher noch nicht reichen. Der Blick auf den Basiseffekt der kommenden Tage zeigt aber, dass es bei einer Fortsetzung der heutigen Entwicklung ganz schnell soweit kommen kann. Dann würden wir den "Hebel Long"-Trade beenden und zunächst eine "einfach Long"-Position einnehmen. Bei stärker fallenden DAX-Notierungen würde dann bald auch der GDL-Indikator wieder ein Warnsignal aussenden, was den Wechsel zu "Flat" zur Folge hätte. Doch soweit ist es noch nicht.

 

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment finden Sie hier.

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment 2.0 finden Sie hier.